Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Ernährung arrow Keto-Diät arrow Keto-Getränke: Die 14 besten Getränke für deine Keto-Diät

Keto-Getränke: Die 14 besten Getränke für deine Keto-Diät

HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: July 1, 2023
13 min Lesezeit 1196 Ansichten 0 Kommentare
clock 13 eye 1196 comments 0

Findest du es auch so schwierig, während der Keto-Diät das richtige Getränk zu finden? Da haben wir gute Neuigkeiten für dich: Es gibt tatsächlich eine große Auswahl, die auch bestimmt für dich das richtige Getränk bereithält. Wir stellen dir die 14 besten Keto-Getränke vor und erklären dir, warum es bei der Keto-Diät so wichtig ist, dass du ausreichend Flüssigkeit zu dir nimmst.

Keto-Getränke

Fragst du dich auch immer wieder, welche Lebensmittel du während der Keto-Diät zu dir nehmen darfst? Wenn du dann noch die Getränke integrierst, ist es nur verständlich, dass man schnell keinen Durchblick mehr hat.

Aber keine Sorge: Du musst während der Keto-Diät nicht nur beim klassischen Wasser bleiben. Es gibt viele weitere Alternativen, mit denen du deinen Ernährungsplan abwechslungsreicher gestalten kannst. Achte aber unbedingt darauf, dass du nur kohlenhydratarme Getränke trinkst und keine Softdrinks mit hohem Zuckergehalt. Das ist äußerst wichtig, damit du die Ketose aufrecht erhältst und am Ende auch deine gewünschten Ergebnisse erzielst. Viele vergessen auch, dass die meisten Getränke zu viele Kohlenhydrate enthalten und so die Fortschritte deiner Fettverbrennung ganz schnell wieder zunichte machen können.

Möchtest du einen netten Abend mit alkoholischen Getränken verbringen, die deiner ketogenen Diät aber nicht im Wege stehen?

Dann bist du hier genau richtig: Wir geben dir die 14 besten kalorienarmen Getränke an die Hand, die sich super in deinen Ernährungsplan integrieren lassen. Von der Tasse Tee bis hin zum süßen Glas Wein ist alles dabei – da findest du bestimmt genau die richtigen Alternativen für deinen Geschmack.

Lies weiter, um die 14 besten Keto-Getränke kennenzulernen, die du beim Abnehmen unbedingt ausprobieren solltest.

Deshalb solltest du während der Keto-Diät genug trinken

Während der Keto-Diät verliert dein Körper mehr Salz als sonst. Das bedeutet für dich, dass dein Körper nicht mehr viel Wasser binden kann. Und wenn du nicht genug Wasser trinkst, kann es sein, dass dein Körper einen Flüssigkeitsmangel erleidet und du so langsamer abnimmst. Du solltest darauf achten, deinen Körper stets mit reichlich Flüssigkeit zu versorgen, damit du die Fettverbrennung weiterhin ankurbelst.

Wenn du dich ketogen ernährst, nimmst du in der Regel auch geringere Mengen an Natrium auf. Eine salzhaltige Ernährung ist langfristig nie gut für deine Gesundheit, aber ein zu niedriger Natriumspiegel kann ebenfalls negative Auswirkungen auf deinen Körper haben. Wenn dein Körper zu viel Salz verliert, kann das zu einer Hyponatriämie führen. Das wirst du dann in Form einer Keto-Grippe mit Kopfschmerzen, Übelkeit und Muskelkrämpfen zu spüren bekommen.

Daher unser Tipp: Trinke während deiner gesamten Diät viel Wasser, damit dein Körper nicht an einem Flüssigkeitsmangel leidet. Aber auch wenn du gerade keine Diät machst, ist es natürlich immer äußerst wichtig, viel Wasser zu trinken. Ausreichende Mengen an Wasser sind wichtig für deinen Körper, damit er gut funktionieren kann. Frauen sollten in der Regel ungefähr 2,2 Liter und Männer sogar 3 Liter Wasser pro Tag trinken.

Und da die Keto-Diät eher zu einem Flüssigkeitsmangel führen kann, solltest du am besten mehr trinken, als normalerweise empfohlen. Das liegt daran, dass beim Eintritt in die Ketose Ketone produziert werden. Ketone sind Chemikalien, die dich häufiger urinieren lassen und so mehr Wasser aus deinem Körper befördern.

Ein Flüssigkeitsmangel kann deinen Körper daran hindern, hartnäckiges Extragewicht zu verlieren. Zudem beeinträchtigt es auch deine Verdauung, deinen Stoffwechsel und deine allgemeine Motivation. Und wenn du keine Energie und Lust zum Sport hast, wirst du wahrscheinlich auch weniger Kalorien verbrennen. Möglicherweise wirst du sogar mehr essen, da sich dein Körper schlapp anfühlt und du ihn mit Energie versorgen möchtest.

Geeignete Süßungsmittel für deine Keto-Getränke

Verwende natürliche Süßungsmittel, um deinen Getränken einen süßeren Geschmack zu verleihen. Du kannst z. B. Stevia, Sucralose, Erythrit, Xylit oder Mönchsfrucht verwenden, um deine Getränke zu süßen. Diese Süßungsmittel enthalten nur wenige Kalorien und Kohlenhydrate und stören deinen Körper daher auch nicht in der Ketose.

Natürliche Süßstoffe bieten dir tolle Alternativen für deine ketogene Diät. Du solltest aber auf jeden Fall immer vorher den Kohlenhydratgehalt jedes Süßungsmittels überprüfen. Wenn du eine zu hohe Kohlenhydratzufuhr hast, kann das den Fettverbrennungsprozess deines Körpers stören. Vermeide deshalb natürliche Süßungsmittel mit vielen Kohlenhydraten wie z. B. Maltodextrin, Honig, Kokosnusszucker, Datteln und süßen Sirup.

Wenn du deinen Getränken oder Desserts ein süßeres Aroma geben möchtest, ist Stevia vermutlich die beste Wahl. Stevia enthält viele wichtige Aminosäuren, die dir beim Abnehmen helfen können. Eine der in Stevia enthaltenen Aminosäuren ist die Glutaminsäure. Im Allgemeinen ist Glutaminsäure dafür bekannt, Bauchfett zu reduzieren und den Blutzuckerspiegel zu senken.

Eine ganze Packung dieses natürlichen Süßungsmittels enthält außerdem nur 1 g Kohlenhydrate. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass Stevia deinen Blutzucker erhöht und so die Ketose stört. Du kannst Stevia hervorragend für Tee, schwarzen Kaffee, Sportgetränke, Bulletproof-Coffee, Keto-Shakes, Drinks und viele andere Durstlöscher verwenden.

Keto-Getränke - Die 14 besten Getränke für deine Keto-Diät
Bearbeitet von Health Reporter

Die 14 besten Keto-Getränke

Auch im Rahmen einer Keto-Diät hast du immer noch eine sehr große Auswahl an gesunden Getränken. Mit einigen dieser Getränke kannst du dein Frühstück aufpeppen oder abendliche Heißhungerattacken bekämpfen. Bei Getränken aus dem Supermarkt solltest du aber unbedingt auf die Nährwertangaben für Kohlenhydrate achten.

Diese 14 Keto-Getränke kannst du problemlos in deine ketogene Ernährung aufnehmen:

#1 Wasser

Wasser ist wohl das wichtigste Getränk, um deinen Körper mit Flüssigkeiten und Elektrolyten zu versorgen. Ohne eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr kann dein Körper nicht richtig funktionieren und das erschwert den Gewichtsverlust. Wasser hilft dir beim Abnehmen und egal wie viel du davon trinkst – es enthält weder Kalorien noch Zucker oder Kohlenhydrate.

Du hast bestimmt schon oft gehört, dass Wasser trinken für einen gesunden Lebensstil wichtig ist?! Die Funktionen deines Gehirns hängen beispielsweise stark davon ab, wie viel Wasser du trinkst. Solltest du zu wenig Wasser trinken, können Symptome wie Konzentrationsschwäche und Energiemangel auftreten und das ist alles andere als hilfreich, wenn du Gewicht verlieren möchtest.

Bei einer Keto-Diät solltest du viel trinken. Wir empfehlen dir etwa 9–12 Gläser Wasser täglich. Um anfängliche Keto-Grippe-Symptome wie Kopfschmerzen zu bekämpfen, ist es hilfreich zunächst sogar noch mehr zu trinken. Wie viel Wasser du trinken solltest, hängt natürlich auch von deinem Aktivitätslevel, deinem Lebensstil, deinen Ernährungsbedürfnissen und deinem Alter ab.

#2 Sprudelwasser

Sprudelwasser ist ein kohlensäurehaltiges Getränk, welches gelöste Kohlendioxidgase enthält – der perfekte Durstlöscher, wenn die Hitze ausbricht.

Bist du auch Team Sprudelwasser statt Mineralwasser? Das liegt vermutlich daran, dass die Kohlensäure dem Wasser einen besonderen Geschmack verleiht. So schmeckt es schließlich für dich besser als stilles Wasser. Und du musst dir darüber auch keine Sorgen machen: Die gesundheitlichen Vorteile für deinen Körper sind ähnlich wie bei normalem Wasser. Auch Wasser mit Kohlensäure versorgt deinen Körper optimal mit Flüssigkeit. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr hilft zudem bei Verdauungsproblemen und sorgt für ein besseres Sättigungsgefühl.

Kohlensäurehaltiges Wasser enthält keine Kalorien oder Kohlenhydrate und stört daher weder die Ketose noch erhöht es deinen Blutzuckerspiegel. Es kann allerdings sein, dass einige kohlensäurehaltige Getränke aromatisiert sind und versteckte Süßstoffe enthalten. Schau dir deshalb immer vor dem Kauf die Inhaltsstoffe auf dem Etikett an. So kannst du sicherzustellen, dass deine gekauften Drinks keine Kohlenhydrate enthalten.

#3 Tee

Du bist auch Fan von heißen Getränken? Dann greifst du vermutlich gerne mal in dein Teeregal. Wenn du deinen Tee normalerweise gerne mit Zucker oder Milch trinkst, solltest du während deiner Diät jedoch besser darauf verzichten. Der hohe Kohlenhydratgehalt von Milch und Zucker ist nicht für die ketogene Diät geeignet.

Trink deinen Tee ohne Zusätze, auch wenn er dir so vielleicht nicht ganz so schmeckt wie mit Milch oder Zucker. Du könntest statt normaler Milch auch ungesüßte Mandelmilch verwenden, wenn du nicht ganz darauf verzichten möchtest. Wenn du dein Heißgetränk dennoch süßen möchtest, solltest du zu einem natürlichen Süßungsmittel wie z. B. Stevia greifen.

Du kannst grünen Tee, schwarzen Tee oder auch andere Teesorten bedenkenlos trinken. Diese meisten Tees enthalten nur wenig Kohlenhydrate und können dir sogar beim Abnehmen helfen. In Studien wurde getestet, welche positiven Auswirkungen grüner Tee während der Gewichtsabnahme auf deinen Körper haben kann. Dabei kam heraus: Grüner Tee regt deinen Stoffwechsel an und bringt deinen Körper so dazu, über den Tag mehr Kalorien zu verbrennen.

Auch Kokosnuss-, Cashew- und Sojamilch kannst du anstelle von normaler Milch für deine heißen Getränke verwenden. Eine weitere gute Zuckeralternative für deinen Tee ist zuckerfreier Sirup mit wenig Kohlenhydraten. Bei der Wahl deines Süßungsmittels solltest du aber am besten ein natürliches Süßungsmittel verwenden, denn künstliche Süßstoffe können die natürlichen Ketone in deinem Körper stören.

#4 Kaffee

Jetzt haben wir tolle Nachrichten für alle Kaffee-Liebhaber: Kaffee ist ein weiteres geeignetes Getränk für deine ketogene Ernährung – egal zu welcher Uhrzeit.

Entscheide dich am besten für einfachen schwarzen Kaffee und verzichte dabei auf Zucker und Milch. Ein kalt gebrühter schwarzer Kaffee kann auch die Thermogenese und deine Stoffwechselrate erhöhen. Wenn du gerade eine Keto-Diät machst, können dir also kohlenhydratarme Getränke wie Kaffee bei der Fettverbrennung helfen.

Wenn du dir einen Kaffee zubereiten möchtest, solltest du auf Milch, künstliche Süßstoffe und aromatisierten Sirup verzichten. Du könntest statt Milch Sahne verwenden, um deinen Kaffee cremiger zu machen und um ihm ein süßeres Aroma zu verleihen. Sahne ist voller gesunder Fette, die dabei helfen, deinen Hunger einzudämmen und deine Energie zu steigern. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass sie keinen Zucker enthält.

#5 Bulletproof-Coffee

Hast du schon mal von Bulletproof-Coffee gehört? Dieses tolle Heißgetränk ist eine Mischung aus aufgebrühtem Kaffee, ungesalzener Weidebutter und mittelkettigem Triglyceridöl (MCT). Dieser neuartige Drink wurde speziell dafür entwickelt, ein kohlenhydratreiches Frühstück zu ersetzen. Der Bulletproof-Coffee eignet sich also optimal für deine ketogene Ernährung.

Die Zutaten von Bulletproof-Kaffee enthalten gesunde Fette, die dir dabei helfen, Heißhungerattacken zu verhindern und deine Konzentration zu fördern. Da er zudem sehr wenig Kohlenhydrate enthält, wirst du mit diesem Getränk deine tägliche empfohlene Kohlenhydratzufuhr auch nicht überschreiten. Bei täglichem Konsum kann der Bulletproof-Kaffee allerdings auch gesundheitliche Nachteile haben. 

Auch wenn Bulletproof-Kaffee einige gute Fette enthält, enthält er auch gesättigte Fettsäuren. Diese können wiederum deinen Cholesterinspiegel erhöhen. Damit du gesundheitliche Risiken vermeidst, solltest du dieses mächtige Heißgetränk deshalb am besten nur einmal pro Woche trinken.

#6 Mandelmilch

Mandelmilch ist ein kalorienarmes Pflanzenmilch-Getränk voller wichtiger Nährstoffe.

Das pflanzliche Getränk enthält Kalzium, Phosphor, Eisen, Vitamin D und Magnesium. Magnesium ist ein Mineralstoff, der deinen Stoffwechsel ankurbelt und sich so positiv auf deinen Fettabbau auswirkt. Ein schneller Stoffwechsel bedeutet nämlich, dass du während deiner Keto-Diät mehr Fett verbrennst.

Mandelmilch kannst du außerdem auch in dein kohlenhydratarmes Müsli geben und zum Backen von ketogenen Leckereien verwenden. Zudem stärkt Mandelmilch deine Knochen, verringert das Risiko von Herzkrankheiten, verbessert deine Hirnfunktion und sorgt für strahlende Haut.

#7 Diät-Softdrinks

Auch Diät-Softdrinks sind bei deiner Keto-Diät vollkommen in Ordnung. Sie enthalten 0 g Kohlenhydrate, 0 g Zucker und 0 g gesättigte Fettsäuren. In der Regel enthalten Diät-Softdrinks Wasser mit Kohlensäure und natürliche Süßungsmittel für einen besseren Geschmack. Beachte aber auch bei Diät-Softdrinks unbedingt die Nährwertangaben auf dem Etikett.

#8 Wasser mit Geschmack

Ein weiteres keto-freundliches Getränk, das deinen Körper hydriert hält, ist aromatisiertes Wasser. Wähle ein Wasser mit Geschmack, das einen hohen Wasseranteil hat und Low Carb ist. Manch ein Wasser mit Geschmack enthält vielleicht natürliche Fruchtsäfte. Das verleiht deinem aromatisierten Wasser zwar einen süßen Geschmack, macht es aber auch nicht mehr ketogen.

Sei hier wirklich vorsichtig, denn diese Getränke enthalten oft auch einen hohen Zuckeranteil. Das erhöht natürlich den gesamten Kohlenhydratgehalt des aromatisierten Wassers. Überprüfe deshalb unbedingt immer das Etikett, da auch scheinbar zuckerfreie Getränke doch noch Zucker enthalten können.

#9 Zuckerfreie Sportgetränke und Energydrinks

Zuckerfreie Sportgetränke oder Energydrinks enthalten in der Regel keine Kohlenhydrate.

Das ist allerdings auch von der Marke abhängig. Die meisten Energydrinks enthalten Zuckerzusätze, die nicht in eine ketogene Diät passen. Halte deswegen Ausschau nach Getränken, die nur kalorienfreie Süßstoffe enthalten und so auch wenig Kohlenhydrate.

Du solltest außerdem darauf achten, dass du nicht zu viel Koffein zu dir nimmst. Besonders wenn du bereits viel Tee und Kaffee trinkst, kannst du mit zusätzlichen Energydrinks schnell dein tägliches Koffein-Level überschreiten. In 250 ml eines zuckerfreien Energy-Drinks stecken zum Beispiel schon 77 mg an Koffein. Du solltest das Limit von 400 mg nie überschreiten, da das unangenehme Nebenwirkungen mit sich bringen kann. 

#10 Low Carb Bier

Das ist für viele bestimmt überraschend: Ja, du darfst auch während einer ketogenen Diät ab und an mal alkoholische Getränke genießen. Es gibt viele kohlenhydratarme Biersorten, die du dir auch während deiner Keto-Diät gönnen darfst. Aber auch bei der Wahl der richtigen Biersorte gilt: Überprüfe erst den Kohlenhydratgehalt auf dem Etikett. Einige Biersorten enthalten viel Zucker, besonders Biere mit zugesetzten Aromen. 

#11 Hochprozentiger Schnaps

Ja, du hast richtig gelesen! Tatsächlich darfst du an einem warmen Sommertag auch mal etwas stärkeren Alkohol genießen. Bei den meisten Spirituosen musst du dir keine Gedanken über die Kohlenhydratmenge machen, da sie oft sehr wenig davon enthalten. Eine gute Wahl wäre z. B. Tequila, Rum, Wodka, Whiskey oder bestimmte Ginsorten. Das gilt aber nur, wenn du die Spirituosen nicht mit Fruchtsäften oder normalen Softdrinks mischst.

Alkoholische Getränke in Form von Cocktails sind vielleicht auch sehr verlockend. Denke aber immer daran, dass Spirituosen mit Orangen- oder anderen Fruchtsäften gemischt sehr viele Kohlenhydrate enthalten. Dadurch ist dein Getränk nicht mehr ketogen. Vermeide es also lieber, Spirituosen wie z. B. Wodka damit zu mischen. Wenn du hochprozentigen Alkohol trinken möchtest, solltest du ihn entweder pur oder gemischt mit zuckerfreien Diät-Softdrinks trinken.

#12 Low Carb Hard Seltzer

Kennst du schon Low Carb Hard Seltzer? Es handelt sich hierbei um ein alkoholisches Getränk, das aus Selters, Alkohol und Fruchtaromen hergestellt wird. Du kannst Hard Seltzer auch in kohlenhydratarmen Varianten kaufen, die keinen zusätzlichen Zucker oder Sirup enthalten. Die beste Wahl für dich könnte White Claw, Michelob ULTRA Bio-Seltzer oder Cutwater Lime Tequila Soda sein.

#13 Kokosnusswasser

Kokosnusswasser kann deinen Gewichtsverlust während der Keto-Diät super unterstützen. Schau allerdings auch beim Kokosnusswasser auf die Kohlenhydratmenge. Einige Kokosnusswassersorten enthalten leider zu viele Kohlenhydrate und gesättigte Fettsäuren. Achte also darauf, dass dein Kokosnusswasser auch wirklich in deine Keto-Diät passt. Lies dir deshalb immer aufmerksam die Nährwertangaben auf dem Etikett durch und überprüfe die Gesamtmenge an Kohlenhydraten in Gramm für jedes deiner Getränke.

Kokosnusswasser ist aber nicht nur ein toller Durstlöscher in der sengenden Hitze: Es liefert dir auch wichtige Mineralien wie Kalium, Mangan, Zink und Phosphor. Zink kann dir dabei helfen, sowohl deine Schilddrüsen- als auch deine Stoffwechselfunktionen zu stärken. Das kann dazu beitragen, dass dein Körperfettanteil weiter reduziert wird. Wenn du also eine kleine Hilfe bei deiner Gewichtskontrolle benötigst, kannst du alle paar Tage etwas kohlenhydratarmes Kokosnusswasser trinken.

#14 Wein

Wäre es nicht schön, manche Abende auch mal mit einem schönen Gläschen Wein ausklingen zu lassen?

Was ein Glück – denn es gibt auch einige kohlenhydratarme Weinsorten wie z. B. Merlot, Cabernet Sauvignon und Chardonnay. Die keto-freundlichen Weine sind allerdings oftmals schwer zu finden. Die meisten alkoholischen Getränke wie Wein enthalten nämlich nach ihrer Herstellung noch Restzucker und viele Kohlenhydrate. Halte deshalb die Augen nach ketogenen Weinen offen. Dann kannst du die Korken auch ohne schlechtes Gewissen knallen lassen.

Das sagen unsere Mediziner:innen

Wenn du dich low carb ernährst, muss dir die Wahl deiner Getränke nicht unbedingt schwerfallen. Getränke wie Wasser, Selters und Tee sind zum Beispiel eine tolle Wahl während deiner Keto-Diät. Achte aber immer darauf, wie viele Kohlenhydrate das jeweilige Getränk laut Etikett enthält.

Obwohl Keto-Getränke keine oder nur wenig Kohlenhydrate enthalten, können manche davon sehr ungesund für dich sein, wenn du sie täglich konsumierst. Getränke wie Energydrinks oder aromatisiertes Sprudelwasser können unerwünschte Nebenwirkungen auf deine Gesundheit haben. Solltest du unter unregelmäßigem Stuhlgang und schweren Verstopfungen leiden, können solche Getränke erst recht bei dir zu einem unerwünschten Blähbauch führen.

Wende dich am besten mal an Ernährungsberater:innen, wenn du mehr Informationen zu einer ausgewogenen Ernährung haben möchtest. Sie können dir z. B. Energydrinks empfehlen, die nicht schädlich für deine Gesundheit sind. Du solltest dich außerdem auch immer beraten lassen, wenn du unterwegs einen Kaffee bestellen möchtest. Trau dich immer nachzufragen. Das wird dir dabei helfen, kalorienreiche Süßstoffe und Milch in deinem Kaffee zu vermeiden.

Fazit

Also welche Keto-Getränke kannst du nun bedenkenlos während deiner Keto-Diät schlürfen?

Am besten wäre es, wenn du dich an Wasser, Keto-Shakes, schwarzen Tee oder Kaffee hältst. Die werden deine Ketose und auch deine Fettverbrennung nicht beeinträchtigen. Unser wichtigster Tipp in Sachen Keto-Getränke: Vermeide Vollmilch, Sirup – wie beispielsweise zuckerfreien Vanillesirup – oder Diätgetränke mit Kohlenhydraten.

Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Edibel Quintero ist Ärztin, 2013 hat sie ihr Studium an der Universität von Zulia abgeschlossen. Seither ist sie in ihrem Beruf tätig. Sie ist spezialisiert auf Fettleibigkeit und Ernährung, allgemeine Rehabilitation, Sportmassagen und postoperative Rehabilitation. Edibels Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen, indem sie sie über Ernährung, Bewegung, mentales Wohlbefinden und weitere auf den Lebensstil bezogene Möglichkeiten aufklärt, um ihnen so den Weg zu einer höheren Lebensqualität aufzuzeigen.
The article was fact checked by Rosmy Barrios, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: July 1, 2023
13 min Lesezeit 1196 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo