Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Schönheit arrow Haare arrow Dermaroller für die Haare: so kannst du diese Wunderwaffe einsetzen

Dermaroller für die Haare: so kannst du diese Wunderwaffe einsetzen

HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: May 21, 2023
7 min Lesezeit 899 Ansichten 0 Kommentare
clock 7 eye 899 comments 0

Es gibt viele kostspielige Behandlungsmöglichkeiten, die deine Haare voluminöser und dicker machen sollen. Wir schauen uns heute jedoch eine sehr günstige Lösung an, die angeblich keine Wünsche offen lässt. Lass uns gemeinsam herausfinden, ob ein Dermaroller für deine Haare geeignet ist und ob es wirklich so gut funktioniert, wie überall behauptet wird.

Dermaroller für Haarwachstum

Haarausfall betrifft sowohl Männer als auch Frauen und kann durch Faktoren wie Alter, Ernährungsmangel und Genetik verursacht werden.

Von Nahrungsergänzungsmitteln bis hin zu kosmetischen Behandlungen gibt es viele unterschiedliche Haarwuchsmittel auf dem Markt. Oft kommen bei Haarausfall Dermaroller zum Einsatz und werden als wirksames Haarwuchsmittel angepriesen – aber kann ein Dermaroller für Haare wirklich funktionieren?

In diesem Artikel schauen wir uns die Anwendung von Dermarollern einmal genauer an, um herauszufinden, ob es das Haarwachstum wirklich beeinflusst.

Dermaroller für Haarwachstum: funktioniert es wirklich?

Eine Dermaroller-Behandlung könnte die Lösung bei Haarausfall sein und das Wachstum der Haare anregen. Die meisten Forschungsergebnisse beziehen sich dabei auf das Microneedling – ein kosmetisches Verfahren, das von Dermatolog:innen zur Förderung glatter Haut und gesunder Haare eingesetzt wird.

Microneedling kann das Haarwachstum verbessern und hat sich, insbesondere in Kombination mit anderen Therapien und Techniken, als sehr wirksam erwiesen.

Mit einem Dermaroller kannst du so eine Microneedling-Behandlung ganz bequem selbst durchführen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Allerdings ist die Anwendung mit Dermarollern nicht wirksam bei Menschen mit einer Vorgeschichte zu:

  • Blutgerinnsel
  • Ekzeme
  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Rosazea
  • Akne
  • Warzen 

Wenn dein Haarverlust auf einen der oben genannten Faktoren zurückzuführen ist, wird ein Dermaroller nicht viel helfen. Bei einer Anwendung könnte sich dein Zustand sogar noch verschlimmern und die Heilung hinausgezögert werden. Wenn du nicht sicher bist, solltest du eine ärztliche Fachperson um Rat fragen, bevor du mit dem Derma-Rolling loslegst.

Was ist ein Dermaroller?

Ein Dermaroller ist ein handliches Gerät für die Kopfhaut und wird eingesetzt, um das Haarwachstum anzuregen. Es bietet eine kostengünstige Alternative zu einer kosmetischen Behandlung mit Microneedling.

Das Gerät besteht aus einem Griff und einer Rolle, die mit winzigen Nadeln bedeckt ist. Üblicherweise sind die Nadeln zwischen 0,2 und 1,5 mm lang.

Normalerweise wird mit einem Dermaroller Haarausfall auf dem Kopf behandelt. Er kann aber auch auf normaler Haut oder im Gesicht für den Bart angewendet werden. Durch die Anwendung wird die körpereigene Produktion von Kollagen angeregt – ein Protein aus Aminosäuren, das für gesundes Haar unerlässlich ist. Diese Aminosäuren bilden dann das Protein Keratin, welches als Grundlage für neue Haarsträhnen dient.

Wie benutze ich einen Dermaroller für besseres Haarwachstum?

Um das Haarwachstum mit einem Dermaroller anzuregen, solltest du etwas Druck auf die Kopfhaut ausüben. Allerdings nicht so stark, dass du Schmerzen verspürst. Auch wenn die Nadeln ein gewisses Unbehagen verursachen, sollte es nicht schmerzhaft sein.

Bewege den Roller gleichmäßig über deinen kopf. Rolle die gesamte Kopfhaut erst horizontal, dann vertikal und schließlich diagonal ab, um eine gleichmäßige Behandlung zu gewährleisten.

Durch die Nadeln bilden sich winzige Löcher in der Haut. Als Folge wird der natürliche Blutfluss erhöht und der Heilungsprozess der Haut in Gang gesetzt. Dabei wird auch vermehrt Kollagen produziert, was wiederum das Haarwachstum anregt.

Du solltest nicht immer wieder über die gleiche Stelle rollen, um Hautverletzungen und Infektionen zu vermeiden. Zudem sollte der Dermaroller nach jedem Gebrauch gereinigt und desinfiziert werden. Lass ihn für die Aufbewahrung trocknen und lege ihn in einen geschlossenen Behälter, damit sich keine Bakterien darauf ansiedeln können.

Wie oft sollten Dermaroller für das Haarwachstum verwendet werden?

Wie bereits erwähnt, kann ein zu starker Druck auf die Kopfhaut zu Reizungen und Hautrissen führen.

Um die besten Ergebnisse zu erzielen, solltest du Dermaroller für die Haare maximal ein- bis zweimal pro Woche verwenden. Nur dann hat die Haut genügend Zeit zu heilen, bevor sie wieder strapaziert wird.

Wann sehe ich die ersten Ergebnisse mit einem Dermaroller?

Die ersten Ergebnisse hinsichtlich Haarwachstum wirst du nach etwa 2 bis 3 Monaten feststellen. Dies ist aber natürlich auch immer vom aktuellen Zustand der Haare, deiner Ernährung und deinen Genen abhängig. In manchen Fällen dauert es bis zu 6 Monate, bis neue Haarspitzen sichtbar werden.

Geduld und Durchhaltevermögen sind wichtig, da das Wachstum der Haare über einen langen Zeitraum stimuliert werden muss. Dieser Prozess lässt sich auch mit teuren Geräten nicht beschleunigen.

Du musst den Dermaroller regelmäßig ein- bis zweimal pro Woche anwenden, um dein Haar wachsen zu lassen.

Wenn du nach 3 Monaten keine Verbesserung feststellst, solltest du dich bei einer Fachperson über weitere Behandlungsmöglichkeiten informieren. Zum Beispiel könntest du die Dermarolling-Behandlung mit der Einnahme von Minoxidil kombinieren – ein Mittel gegen starken Haarausfall.

Von dickeren Locken bis zur gesunden Kopfhaut: Die 3 größten Vorteile von Dermarollern für die Haare

Auch wenn die Auswirkungen von Dermarollern noch nicht vollständig untersucht sind, könnten sie einige interessante Vorteile für das Haarwachstum, Haardicke und Haarausfall bieten. 

Hier sind 3 mögliche Vorteile:

#1 Kann das Haarwachstum anregen

Dermaroller erhöhen die Kollagenproduktion und können somit das Wachstum der Kopf- und Barthaare stimulieren. Als Folge wird Keratin gebildet, welches für den Aufbau gesunder Haare unerlässlich ist.

Eine Dermarollerbehandlung fördert auch die Produktion von Elastin. Dabei handelt es sich um ein Protein, das dem Haar seine Dicke verleiht und gleichzeitig dafür sorgt, dass es fest verankert bleibt. Das Elastin macht deine Haare elastischer und verhindert, dass sie brechen, dünn werden oder ausreißen.

Auch wenn es nur wenige Untersuchungen gibt, deutet vieles darauf hin, dass eine selbständige Behandlung zu Hause ähnliche Resultate erzielen kann, wie professionelles Microneedling. Die Voraussetzung dafür ist eine regelmäßige Behandlung über einen längeren Zeitraum.

Laut einer Studie sind Haarwuchsmittel wie Minoxidil zusammen mit einem Dermaroller wirksamer als das Medikament alleine. Das liegt an den kleinen Nadeln des Dermarollers, denn durch die in der Kopfhaut entstandenen Löcher können Haarwuchsmittel viel besser in die Hautschicht eindringen.

#2 Könnte Haarausfall reduzieren

Viele Menschen verwenden Dermaroller gegen Haarausfall, Geheimratsecken oder andere kahle Stellen auf dem Kopf. Die Verwendung eines Dermarollers könnte ausreichen, um Haarausfall zu stoppen. Es regt die Kollagenproduktion in der Kopfhaut an, weshalb es ein gutes Mittel gegen Haarausfall sein könnte.

Das liegt vor allem daran, dass Kollagen ein Antioxidant ist und freie Radikale im Körper bekämpft. Freie Radikale können durch Faktoren wie Stress, Rauchen oder schlechte Ernährung entstehen und die Haarfollikel schädigen. Diese Schädigung führt zu dünner werdendem Haar und im schlimmsten Fall zu Haarausfall.

Durch die vielen winzigen Nadeln entstehen mikroskopisch kleine Löcher, die die Durchblutung der Kopfhaut anregen. Dadurch werden die Haarfollikel optimal mit Nährstoffen versorgt, um gesunde und kräftige Haare zu produzieren, die nicht ausfallen.

#3 Kann dein Haar dicker machen

Die Behandlung mit einem Dermaroller regt die Haarfollikel in der Wachstumsphase (Anagenphase) zusätzlich an. In dieser Phase teilen sich die Zellen der Haarwurzeln und lassen neue Haare entstehen.

Dadurch wird mehr Kollagen produziert und sammelt sich an den Follikeln, wodurch die Haare nicht nur schneller, sondern auch dicker wachsen.

Welcher Dermaroller passt zu mir?

Da es so viele Modelle auf dem Markt gibt, fällt die Entscheidung natürlich nicht leicht. Als grobe Regel gilt jedoch, dass Roller mit kleinen Nadeln eine sichere Anwendung bieten, als solche mit großen Nadeln.

Wenn du dir Sorgen um Nebenwirkungen machst oder empfindliche Haut hast, solltest du einen Roller mit kleinen Nadeln von höchstens 0,2 mm Länge kaufen.

Lies die Produktbeschreibung genau durch, bevor du dich für ein Gerät entscheidest. Manche Dermaroller sind nämlich nur für die Gesichtshaut geeignet.

Es ist einfacher, wenn das Gerät einen rutschfesten Griff besitzt, der gut in der Hand liegt. Unserer Meinung nach lohnt es sich, dafür auch etwas mehr Geld auszugeben.

FAQ

Hilft ein Dermaroller bei Haarausfall?

Dermarolling wird bei unterschiedlichen Arten des Haarausfalls wie beispielsweise bei androgenetischer Alopezie (männliche Glatze) zur Behandlung eingesetzt. Der Grund dafür ist die gesteigerte Produktion von Kollagen und Keratin, welche mit dem Dermaroller angeregt wird und somit für gesunde neue Haare sorgt.

Kann ich meine Haare nach der Anwendung mit dem Dermaroller waschen?

Ja, du kannst deine Haare nach der Behandlung waschen. Du solltest jedoch für mindestens 6 Monate nur sanfte Shampoos verwenden, um deine Kopfhaut nicht zu irritieren und zu reizen.

Helfen Dermaroller bei beschädigten Haarfollikeln?

Durch den Prozess des Microneedlings wird die Kopfhaut regeneriert und der Blutfluss angeregt. Das Blut transportiert mehr Sauerstoff und wichtige Nährstoffe zu den beschädigten Haarfollikeln und ermöglicht ihnen eine effiziente Selbstheilung.

Kann ein Dermaroller Haare nachwachsen lassen?

Ein Dermaroller kann das Wachstum der Haare gut unterstützen. Das liegt an den winzigen Löchern, die in der Kopfhaut entstehen und somit die Durchblutung und die Kollagenproduktion anregen. Als Resultat werden deine Haare gesünder und dicker als früher wachsen.

Das sagen unsere Mediziner:innen

Wenn du dir bei der Anwendung eines Dermarollers unsicher bist, solltest du dich an eine Fachperson wenden. So lernst du die richtige Anwendung der Dermaroller für die Haare und bekommst auch noch weitere vielversprechende Behandlungsmöglichkeiten aufgezeigt. Eventuell benötigst du noch eine zusätzliche Therapie wie eine Laserbehandlung, um deine Haare nachwachsen zu lassen

Wenn du unter Hauterkrankungen oder mit Krankheitserscheinungen wie Blutgerinnsel zu kämpfen hast, ist Dermarolling nicht für dich geeignet. Alternativ könntest du auf rezeptfreie Minoxidil-Medikamente, Kopfhautmassagen oder ätherische Öle zurückgreifen, um deine Haare schneller wachsen zu lassen.

Am besten verwendest du deinen Dermaroller zusammen mit einem guten Haarwuchsmittel sowie einem Nahrungsergänzungsmittel für den Haarwuchs, um deine Haare bestmöglich zu unterstützen.

Ein gesunder Lebensstil kann die Ursachen für den Haarausfall oft gut bekämpfen. Ein täglicher Spaziergang bewirkt Wunder bei der Stressbewältigung und wirkt sich auch positiv auf deine Haare aus. Und auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Konsumiere deshalb bevorzugt gesunde Lebensmittel mit Kollagen wie Meeresfrüchte, Lachs, Beeren und Walnüsse.

Fazit

Auch wenn es bisher keine wissenschaftlichen Belege für die Wirkung der Dermaroller gibt, könnte es eine wirksame und kostengünstige Alternative zum professionellen Microneedling sein.

Du solltest dir bewusst sein, dass eine falsche oder zu häufige Anwendung den Zustand deiner Haare und Kopfhaut verschlechtert. Als Folge kann es zu Hautreizungen und einem Brennen auf der Haut kommen, was beides innerhalb von fünf Tagen abklingen sollte.

Benutze den Dermaroller nicht öfter als ein- bis zweimal pro Woche und fahre nicht zu oft über dieselbe Stelle. Bei richtiger Anwendung wirst du bereits nach 2 bis 3 Monaten erste Ergebnisse sehen.

Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Edibel Quintero ist Ärztin, 2013 hat sie ihr Studium an der Universität von Zulia abgeschlossen. Seither ist sie in ihrem Beruf tätig. Sie ist spezialisiert auf Fettleibigkeit und Ernährung, allgemeine Rehabilitation, Sportmassagen und postoperative Rehabilitation. Edibels Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen, indem sie sie über Ernährung, Bewegung, mentales Wohlbefinden und weitere auf den Lebensstil bezogene Möglichkeiten aufklärt, um ihnen so den Weg zu einer höheren Lebensqualität aufzuzeigen.
The article was fact checked by Rosmy Barrios, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: May 21, 2023
7 min Lesezeit 899 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo