Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Schönheit arrow Haare arrow Ashwagandha gegen Haarausfall: Der ultimative Haarbooster?

Ashwagandha gegen Haarausfall: Der ultimative Haarbooster?

Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
HR_author_photo_Edna
Faktencheck durch Edna Skopljak, MD
Letztes Update: July 10, 2023
7 min Lesezeit 646 Ansichten 0 Kommentare
clock 7 eye 646 comments 0

Ashwagandha – dieser uralten Pflanze werden heilende Eigenschaften zugeschrieben. Einige davon können deinem Haarausfall entgegenwirken und deine Haare schneller und gesünder wachsen lassen. Lass uns in diesem Artikel mal genauer untersuchen, ob Ashwagandha Haarausfall wirklich verhindern kann.

Ashwagandha gegen Haarausfall

Ashwagandha (lat. Withania somnifera) ist eine immergrüne Pflanze aus der Familie der Nachtschattengewächse, die in Asien und Afrika heimisch ist. Du kennst sie vielleicht auch unter dem Namen Schlafbeere, indischer Ginseng oder Winterbeere. In der ayurvedischen Medizin spielt sie eine wichtige Rolle, denn ihr werden heilende Wirkungen zugeschrieben. Sie wird zum Beispiel zur Stärkung der Schilddrüse oder gegen stressbedingte Schlaflosigkeit eingesetzt. Doch nicht nur hier soll der indische Ginseng eine gute Hilfe sein.

Viele Menschen sind durch unterschiedliche Umstände von Haarverlust betroffen: Das Alter, die genetische Veranlagung sowie der Hormonhaushalt des Körpers und viele weitere Faktoren können der Auslöser dafür sein. Deshalb suchen Frauen und Männer gleichermaßen immer wieder nach neuen Möglichkeiten zur Behandlung.

Lass uns in diesem Artikel tief in die Ayurveda-Welt eintauchen und die Wirkung von Ashwagandha unter die Lupe nehmen. Ist Ashwagandha mit seinen einzigartigen Eigenschaften ein gutes Mittel bei Haarausfall und anderen Haarproblemen, um deine Haarpracht wiederherzustellen?

Ashwagandha & Haarausfall: Positive Wirkung für deine Haare?

Fangen wir direkt mit den guten Nachrichten an: Die Heilpflanze Ashwagandha hat tatsächlich gewisse Eigenschaften, die deinen Haarausfall verringern oder sogar komplett verhindern können. Dank der entzündungshemmenden Wirkung reduziert das Kraut zum Beispiel Kopfhautreizungen, die häufig für Haarfollikelschäden verantwortlich sind und zu Haarausfall führen. Wenn du dich also gut um deine Kopfhaut sorgst, verringerst du gleichzeitig das Risiko für Haarausfall.

Eine Studie belegt einen nennenswerten Rückgang des Haarausfalls nach der 6-monatigen Anwendung von Ashwagandha-Wurzeln.

Die Heilpflanze kann die Haarfollikel stärken, was sehr wichtig ist, da gesunde Haarfollikel die Basis für ein gesundes Haarwachstum sind.

Ashwagandha ist außerdem auch für seine stressmindernde Wirkung bekannt und wird oft als Beruhigungsmittel eingesetzt. Da chronischer Stress häufig der Auslöser für stressbedingten Haarausfall ist, könnte Ashwagandha hier eine große Hilfe sein.

Zudem kann Ashwagandha deinen Cortisolspiegel senken, – dein Stresshormon im Körper. Dadurch wirkt es stressmindernd und auch angstlösend. Hochkonzentrierte Präparate der Ashwagandha-Wurzel können also deine Stressresistenz nachhaltig verbessern und somit deine Lebensqualität steigern.

Trotz seiner positiven Eigenschaften kann Ashwagandha-Extrakt in manchen Fällen aber auch Haarausfall begünstigen. Durch die Einnahme kann sich bei manchen Personen der Testosteronspiegel erhöhen und das Hormon Dihydrotestosteron (DHT) bilden. Dieses kann dann hormonell bedingten Haarausfall begünstigen.

5 Vorteile von Ashwagandha für deine Haare

Neben der bereits erwähnten positiven Wirkung gegen Haarausfall kannst du noch weitere Vorteile aus dem indischen Ginseng ziehen. Die Heilpflanze kann beispielsweise auch die allgemeine Gesundheit deiner Haare begünstigen und dadurch den Haarverlust stoppen.

Hier sind fünf weitere Gründe, warum du Ashwagandha ausprobieren solltest:

#1 Fördert das Haarwachstum

Ashwagandha kann deinen DHEA-Spiegel erhöhen (Dehydroepiandrosteron-Hormon). Dieses Hormon ist essenziell für dein Haarwachstum und stärkt die Haarfollikel, sodass deine Haare schnell und gesund wachsen können.

Stress und andere Umstände, die deinen Hormonspiegel beeinflussen, können sich letztendlich negativ auf dein Haarwachstum auswirken. Das Stresshormon Cortisol kann beispielsweise den Wachstumszyklus deiner Haarfollikel beeinflussen – deine Haare wachsen dann sogar noch langsamer als sonst.

#2 Pflegende Wirkung für das Haar

Wenn du eine schöne und glänzende Haarpracht haben möchtest, ist die richtige Pflege das A und O. Ashwagandha wirkt hier wie eine Art Haarspülung, da es reich an Antioxidantien ist. Diese pflegen deine Kopfhaut und vermindern den Haarausfall. Des Weiteren enthält Ashwagandha wichtige Aminosäuren, die Feuchtigkeit spenden und brüchige Haare stärken.

#3 Wirkt gegen Schuppen

Wenn du eine schöne und glänzende Haarpracht haben möchtest, ist die richtige Pflege das A und O. Ashwagandha wirkt hier wie eine Art Haarspülung, da es reich an Antioxidantien ist. Diese pflegen deine Kopfhaut und vermindern den Haarausfall. Des Weiteren enthält Ashwagandha wichtige Aminosäuren, die Feuchtigkeit spenden und brüchige Haare stärken.

#4 Verbesserte Blutzirkulation

Durch seine entspannende Wirkung kann Ashwagandha deine Blutzirkulation verbessern, indem es die Blutgefäße entspannt. Eine gute Blutzirkulation versorgt deinen Körper und auch deine Haarfollikel mit wichtigen Nährstoffen, was die optimalen Bedingungen für gutes Haarwachstum schafft. Somit stärkt eine verbesserte Blutzirkulation deine Haarfollikel nachhaltig und damit auch die Gesundheit deiner Haare.

#5 Vermindert Haarausfall

Mit den Tipps zur Pflege deiner Kopfhaut kannst du deine Haare gesund halten und so Haarausfall durch Stress und einer ungesunden Kopfhaut entgegenwirken. Und wenn du deinen Haarverlust unter Kontrolle bekommst, ist es nur eine Frage der Zeit, bis eine gesunde Haarpracht nachwächst.

Die richtige Anwendung von Ashwagandha gegen Haarausfall

Du kannst die positive Wirkung von Ashwagandha auf unterschiedlichen Wegen entfesseln. Du kannst zum Beispiel Ashwagandha-Kapseln oral einnehmen oder auch Ashwagandha-Pulver für die äußerliche Anwendung nutzen. Wähle einfach die Behandlung, die am besten zu deinem Lifestyle und deinen Bedürfnissen passt.

Lass uns jetzt gemeinsam einen Blick auf die verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten werfen:

Die äußerliche Anwendung

Bei der äußerlichen Anwendung mischst du dir eine Art Paste an, die du dann einfach auf deiner Kopfhaut und in den Haaren verteilen kannst. Die Paste stellst du mit ein paar Teelöffel Ashwagandha-Pulver und etwas Wasser her. Die Paste sollte noch so flüssig sein, dass sie sich ganz leicht auftragen lässt.

Beim Auftragen kannst du durch eine leichte Kopfmassage auch die Blutzirkulation deiner Kopfhaut ankurbeln, um eine noch bessere Wirksamkeit zu erzielen. Die Paste solltest du dann mindestens 30 Minuten einwirken lassen und deine Haare danach gründlich ausspülen.

Alternativ dazu kannst du das Ashwagandha-Extrakt auch in dein normales Shampoo oder in deine Pflegespülung mischen und bei jeder Haarwäsche verwenden. Lass auch hier deine Produkte kurz einwirken, bevor du sie wieder auswäschst. Wenn du dir deine Haarpflegeprodukte nicht selbst mit Ashwagandha mischen möchtest, kannst du auch auf speziell auf Haarausfall ausgelegte Ashwagandha-Produkte zurückgreifen.

Orale Einnahme

In Form von Ergänzungsmitteln kannst du das Heilkraut auch ganz einfach im Alltag zu dir nehmen. Dazu kannst du zum Beispiel täglich Ashwagandha-Kapseln einnehmen. Achte hierbei auf die Konzentration und die dazugehörigen Hinweise vom Hersteller – Bio-Qualität ist hier natürlich immer die beste Wahl.

Auch flüssig kannst du Ashwagandha zu dir nehmen, indem du das Ashwagandha-Pulver in Getränke wie Wasser, Tee oder Kaffee mischst. Probiere einfach mal aus, ob diese Methode gut für dich funktioniert – einige stört der bittere Geschmack des Pulvers.

Die richtige Dosierung gegen Haarausfall

Es gibt noch nicht genügend Untersuchungen, um die richtige Dosierung der Ashwagandha-Pflanze gegen Haarausfall zu bestimmen. Daher können wir dir hier nur allgemeine Empfehlungen für die Anwendung geben. Lass dich bitte zuerst von deinem Arzt bzw. deiner Ärztin beraten, bevor du mit der Einnahme von Ashwagandha beginnst.

Für die Haarmaske sollten 2-3 Löffel Ashwagandha-Pulver angemischt mit Wasser vollkommen ausreichen. Mische daraus eine Paste, die nicht zu flüssig oder zu dick ist und sich gut auf die Haare und Kopfhaut auftragen lässt.

Wenn du es bei Schlafstörungen oder gegen einen zu hohen Stresspegel im Alltag nutzen möchtest, sollten ca. 240 Milligramm der Heilpflanze ausreichen. Diese Menge hat sich durch viele Erfahrungsberichte als effektiv erwiesen. Andere empfehlen eine höhere Dosis von ca. 600 Milligramm, um den Cortisolspiegel zu senken.

Die effektivste Ashwagandha-Anwendung gegen Haarausfall

Da es noch nicht genügend Studien zur Anwendung und Wirkung von Ashwagandha gegen Haarausfall gibt, ist es schwierig zu sagen, welche Methode am effektivsten ist. Wir haben uns in diesem Artikel orale und äußerliche Behandlungen angeschaut, die du ausprobieren kannst. Wähle einfach die Methode, die du am besten in deinen Alltag integrieren kannst, damit du sie dauerhaft und mit Erfolg anwenden kannst.

Die meisten Ashwagandha-Anwender:innen bevorzugen jedoch die orale Einnahme, da sie am einfachsten ist. Du musst keine zusätzliche Zeit aufwenden, um die Paste herzustellen und sie einwirken zu lassen. Du kannst das Kraut in Form von Kapseln einnehmen und dir das Pulver oder flüssiges Ashwagandha-Extrakt in deine Getränke mischen.

FAQ

Kann Ashwagandha Haarausfall verursachen?

In seltenen Fällen kann Ashwagandha den Wert deines Dehydroepiandrosteron-Hormons (DHEA) erhöhen. Eine Folge davon kann Haarverlust sein. Wenn du sie richtig anwendest, kann dich diese Heilpflanze aber vor Haarausfall schützen, deine Entzündungswerte sowie deinen Stresspegel senken und die allgemeine Gesundheit der Kopfhaut fördern.

Ist Ashwagandha gut fürs Haarwachstum?

Ashwagandha hat eine starke antioxidative und entzündungshemmende Wirkung, was dein Haarwachstum auf gesunde Weise fördern kann. Es unterstützt dich dabei, deine Kopfhaut optimal zu pflegen und deine Haarfollikel mit Nährstoffen zu versorgen. So unterstützt das Kraut deinen Haarwachstumszyklus auf dem bestmöglichen Weg.

Erhöht Ashwagandha den DHT-Spiegel?

Ja, Ashwagandha kann deinen Testosteronspiegel und somit auch deinen DHT-Spiegel erhöhen. Ein erhöhter DHT-Wert kann zu Haarverlust inklusive hormonell bedingtem Haarausfall führen.

Das sagen unsere Mediziner:innen

Eines steht fest: Das Ayurveda-Kraut Ashwagandha wird immer beliebter, was wir nicht zuletzt seiner stressmindernden Wirkung auf den Körper zu verdanken haben. Und eine verbesserte Stimmung kann sich auf all deine Lebensbereiche auswirken – auch auf deine Haargesundheit. Viele Nahrungsergänzungsmittel enthalten Ashwagandha, um die Haargesundheit und das Wachstum zu fördern.

Trotz seiner ganzen Vorteile solltest du dich bei deiner Haarpflege aber nicht ausschließlich auf Ashwagandha verlassen. Es sollte nur ein Teil davon sein. Eine passende Haarpflegeroutine mit den richtigen Produkten ist dabei auch ausschlaggebend. Achte zudem auf eine proteinreiche Ernährung und darauf, dass du ausreichend Vitamine zu dir nimmst. Für deine Kopfhaut kannst du zusätzlich ein pflegendes Öl benutzen, um sie gesund zu halten.

Wenn du ohne offensichtliche Gründe an Haarausfall leidest, solltest du auf jeden Fall deinen Arzt oder deine Ärztin um Hilfe bitten. Eine chronische Erkrankung könnte dafür verantwortlich sein oder andere Ursachen, die eine medizinische Diagnose und Behandlung erfordern. Sprich in jedem Fall mit deinem Arzt oder deiner Ärztin vor der Einnahme von Ashwagandha darüber, um Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten zu vermeiden.

Fazit

Es gibt so einige Befürworter, die auf die Wirkung von Ashwagandha gegen Haarausfall schwören. Sie begründen es hauptsächlich damit, dass das Heilkraut bei Schlafstörungen, Ängsten und Stress hilft und somit häufige Auslöser für Haarausfall eliminiert. Es liefert außerdem wichtige Antioxidantien zur Förderung deiner allgemeinen Gesundheit und fördert die Gesundheit deiner Kopfhaut dank der entzündungshemmenden Wirkung.

Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
Dr. Rosmy Barrios, M.D., ist medizinische Beraterin beim Health Reporter, Leiterin der Abteilung Anti Aging und Spezialistin für regenerative Medizin in mehreren medizinischen Einrichtungen mit langjähriger Erfahrung in der ästhetischen Medizin und Kosmetologie.
The article was fact checked by Edna Skopljak, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
HR_author_photo_Edna
Faktencheck durch Edna Skopljak, MD
Letztes Update: July 10, 2023
7 min Lesezeit 646 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo