Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Schönheit arrow Haare arrow Mit Vitamin B12 die Haare wieder wachsen lassen: Wahrheit oder Mythos?

Mit Vitamin B12 die Haare wieder wachsen lassen: Wahrheit oder Mythos?

HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: October 20, 2023
8 min Lesezeit 971 Ansichten 0 Kommentare
clock 8 eye 971 comments 0

Vitamin B12 ist ein wichtiger Nährstoff für starke und gesunde Haare. Wir zeigen dir, wie das Vitamin dein Haarwachstum anregt und dir zu schönen Haaren verhilft.

Vitamin B12 für Haarwachstum

Vielleicht glaubst du, dass du ein Vermögen in teure Haarpflegeprodukte investieren musst, um deine Haare gesund zu halten. Häufig können aber schon die richtigen Nährstoffe der erste Schritt in Richtung schönes und gesundes Haar sein.

Vitamin B12 ist einer der wichtigsten Nährstoffe, die dein Körper für ein gesundes Haarwachstum benötigt. Falls deinen Haaren die richtige Menge an Vitaminen und Mineralien fehlt, können sie nur schwer wachsen. Sie trocknen aus und werden brüchig.

Wir erklären dir, wie sich Vitamin B12 auf die Gesundheit deiner Haare auswirkt und wie du sicherstellen kannst, dass du immer die richtige Menge zu dir nimmst.

Kann Vitamin B12 das Haarwachstum anregen?

Der Vitamin-B12-Spiegel deines Körpers wirkt sich direkt auf die Gesundheit deiner Haare aus. Das Vitamin trägt zur Bildung roter Blutkörperchen bei und hilft auf diese Weise, Sauerstoff und andere wichtige Nährstoffe zur Haarwurzel zu transportieren.

Vitamin B12 hilft also dabei, Nährstoffe zum Haaransatz zu transportieren und unterstützt damit das Wachstum gesunder neuer Strähnen.

Es sorgt außerdem für ein Gleichgewicht an roten Blutkörperchen, sodass die Kopfhaut immer mit genügend Nährstoffen versorgt ist. Auf diese Weise schafft Vitamin B12 die perfekten Bedingungen für ein gesundes Haarwachstum.

Ein Mangel an B12 kann dazu führen, dass geringere Mengen an Sauerstoff zu den Haarfollikeln gelangen. Auf diese Weise sind sie nicht mehr in der Lage, ein gesundes Haarwachstum aufrechtzuerhalten.

Vitamin B12 ist Teil des B-Komplexes, einer Gruppe von Vitaminen, die unerlässlich für die Gesundheit unserer Haare ist. Zum Beispiel trägt Vitamin B7, auch als Biotin bekannt, zur Bildung von Keratin bei. Keratin ist eines der wichtigsten Proteine für die Bildung von gesundem Haargewebe.

Studien zufolge haben 38 % aller Frauen, die unter Haarausfall leiden, einen Biotinmangel. Ein Mangel an einem der B-Vitamine kann auch die Funktion von B12 und anderen Vitaminen aus dem B-Komplex beeinträchtigen. Du solltest deshalb darauf achten, alle 8 B-Vitamine zu erhalten, um ein optimales Haarwachstum zu fördern.

Was ist Vitamin B12?

Vitamin B12 ist auch als Cobalamin bekannt. Es ist eines der B-Komplex-Vitamine, das für die Aufrechterhaltung eines gesunden Stoffwechsels unerlässlich ist. Unter anderem trägt es zur Funktion des zentralen Nervensystems bei und unterstützt den Körper dabei, Nahrung in Energie umzuwandeln.

Das Vitamin ist für die Bildung roter Blutkörperchen verantwortlich und hilft, Sauerstoff durch den gesamten Körper zu transportieren. Eine unzureichende Versorgung mit B12 kann dazu führen, dass du dich müde und träge fühlst.

Ein Vitaminmangel verhindert auch, dass die Kopfhaut Sauerstoff und Nährstoffe erhält, die für ein gesundes Haarwachstum benötigt werden.

Mit Vitamin B12 die Haare wachsen lassen

Durch eine gesunde, ausgewogene Ernährung kannst du sicherstellen, dass dein Körper ausreichend mit Vitaminen wie B12 versorgt ist. So kannst du dein Haarwachstum anregen und Haarausfall durch Vitaminmangel vorbeugen.

Tierische Produkte wie Geflügel, Rindfleisch und Meeresfrüchte zählen zu den besten B12-Quellen, die du in der Natur finden kannst. Auch Milchprodukte, Joghurt, Paneer, Eier, Shiitake-Pilze und einige Frühstückscerealien sind geeignete Vitamin-B-12-Quellen. Versuche, jeden Tag mindestens eins dieser Lebensmittel zu essen, um deinen Vitamin-B12-Spiegel zu füllen.

Falls du dich vegetarisch, pflanzlich oder vegan ernährst, besteht für dich ein erhöhtes Risiko für einen Vitamin B12-Mangel. Um einem Vitaminmangel vorzubeugen, kannst du ein B12-Präparat einnehmen. Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B12 sind im Einzelhandel in der Regel in Kapselform erhältlich.

Sollte ein besonders schwerer Fall von Vitamin B12-Mangel vorliegen, kann das Vitamin auch gespritzt werden. Eine solche Spritze kann allerdings nur dein Arzt oder deine Ärztin verschreiben.

Kann ein Mangel an Vitamin B12 Haarausfall verursachen?

Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle bei der Bildung neuer Haut- und Haarzellen. Ein Vitaminmangel kann somit dazu führen, dass weniger neue Haarsträhnen gebildet werden. Ein Mangel an B12 kann sogar zum Ausfallen der Haare führen.

Vitamin B12 unterstützt den Körper bei der Bildung von Blutkörperchen und beim Transport von Sauerstoff. Falls zu wenig davon vorhanden ist, schickt der Körper den Sauerstoff erst zu den lebenswichtigen Organen und nicht zu den Haarwurzeln.

Ein Vitaminmangel kann also dazu führen, dass die Haarfollikel keinen Sauerstoff mehr erhalten. Mit der Zeit entsteht so ein Mangel an Sauerstoff und Nährstoffen in der Kopfhaut. Die Follikel werden immer schwächer, bis die Haare brüchig werden und schließlich ausfallen.

Vitamin B12 Dosierung für Haarwachstum

Die empfohlene Menge an Vitamin B12 für Personen ab 14 Jahren beträgt 2,4 Mikrogramm pro Tag. Mit einer gesunden und ausgewogenen Ernährung kannst du dieses Ziel locker erreichen und auf Nahrungsergänzungsmittel verzichten.

Die ideale Dosierung hängt aber ebenfalls von Faktoren wie Geschlecht, Alter und persönlichen Umständen ab. Beispielsweise benötigen ältere Menschen in der Regel höhere Mengen an B12, um einen optimalen Vitaminspiegel im Körper zu erreichen.

Auch während der Schwangerschaft und Stillzeit ist eine höhere Menge erforderlich – ein Mangel an Vitamin B12 wird sogar mit einem geringeren Geburtsgewicht und Frühgeburten in Verbindung gebracht. Schwangere und Stillende sollten deshalb zwischen 2,6 und 2,8 Mikrogramm pro Tag über pränatale Vitamine zu sich nehmen.

Einer Studie zufolge kann das tägliche Supplementieren mit bis zu 500 Mikrogramm Vitamin B12 über einen Zeitraum von 8 Wochen für normale Werte sorgen. Manche Menschen benötigen jedoch bis zu 1.000 Mikrogramm, um die gewünschte Wirkung zu erzielen.

Bis zu 20 % der über 60-Jährigen haben Vitaminmangel, bzw. zu niedrige B12-Werte im Blut. Das liegt daran, dass der Körper mit zunehmendem Alter weniger intrinsischen Faktor herstellt – ein Protein, das der Darm zur Aufnahme von Vitamin B12 benötigt.

4 Vorteile von Vitamin B12 für die Haare

Die Einnahme von Vitamin B12 kann deine Haarpracht stärken und sogar die Haare wieder zum Wachsen bringen. Wir zeigen dir, welche Vorteile Vitamin B12 für deine Haare bietet und wie du sie am besten nutzen kannst.

#1 Verdichtet das Haar

Vitamin B12 spielt eine wichtige Rolle bei der Aufnahme und Regulierung von Eisen im Körper. Eisen ist ein essenzieller Nährstoff für das Haarwachstum, denn es trägt zum Erhalt gesunder Follikel bei. Ein Eisenmangel kann zudem zu schwerem Haarausfall führen, da die Bildung roter Blutkörperchen verlangsamt wird.

Eine ausreichende Versorgung mit B12 sorgt für eine korrekte Eisenaufnahme des Körpers, was sich wiederum positiv auf dein Haarwachstum auswirken kann. Das Eisen sorgt dafür, dass neue Haarsträhnen kräftig und dick wachsen.

Da Vitamin B12 den Sauerstofftransport zu den einzelnen Haarfollikeln verbessert, trägt es auch dazu bei, dass die Haare dicker erscheinen. Das liegt daran, dass ausgefallene Haare schneller durch neue Strähnen ersetzt werden, sodass ein dichterer Haarwuchs zustande kommt.

#2 Reduziert graue Haare

Mit steigendem Alter hat der Körper weniger Melanozyten – das sind die Zellen, die das Pigment Melanin produzieren. Melanin ist für deine Haarfarbe verantwortlich – wenn zu wenig davon vorhanden ist, wird es durch Lufteinschlüsse im Haarschaft ersetzt, wodurch das Haar ergraut.

Ein Mangel an Vitamin B12 kann zu einem vorzeitigen Ergrauen der Haare führen. Das liegt daran, dass weniger rote Blutkörperchen gebildet werden, die Sauerstoff und wichtige Nährstoffe zu den Haarfollikeln transportieren. Dadurch entsteht im Körper ein Ungleichgewicht der Melanozyten und es wird weniger Melanin produziert.

Das vorzeitige Ergrauen der Haare kann noch viele andere Ursachen haben – zum Beispiel Zink-, Eisen- oder Folsäuremangel, Stress, Rauchen oder genetische Faktoren. In diesen Fällen ist es unwahrscheinlich, dass die Einnahme von Vitamin B12 graue Haare reduzieren kann.

#3 Kann Haarausfall reduzieren

Eine wissenschaftliche Studie ergab, dass Personen, die ihre Ernährung mit Vitamin B12, Biotin, L-Lysin und Eisen ergänzten, den Haarausfall reduzieren konnten.

Die Wirkung ist darauf zurückzuführen, dass B12 für einen Anstieg roter Blutkörperchen sorgt, die Nährstoffe und Sauerstoff zur Kopfhaut transportieren. Auf diese Weise werden Haare schneller ersetzt, die auf natürliche Weise ausgefallen sind.

Vitamin B12 hilft in erster Linie bei Haarausfall, der durch einen Vitaminmangel entstanden ist. Es gibt bisher allerdings keine Anzeichen, dass B12 auch gegen andere Formen des Haarausfalls hilft. Falls dein Haarverlust durch Stress, Genetik, hormonelles Ungleichgewicht oder andere Faktoren verursacht wurde, wird Vitamin B12 das Problem wahrscheinlich nicht lösen.

#4 Stärkt die Haare

Wie schon erwähnt, trägt eine ausreichende Menge an Vitamin B12 in unserem Körper zur Bildung roter Blutkörperchen bei. Der Nährstoff verbessert auch die Gesundheit der roten Blutkörperchen und sorgt dafür, dass sie die richtige Größe und Form für einen optimalen Sauerstofftransport haben.

Durch die Versorgung mit B12 wird sichergestellt, dass deine Haare alle lebenswichtigen Nährstoffe erhalten, um die Aminosäuren in der Kopfhaut optimal zu verstoffwechseln. So hilft dir das Vitamin dabei, starke und gesunde Haarsträhnen zu bilden.

FAQ

Ist Vitamin B12 gut für meine Haare?

Ja, Vitamin B12 ist gut für dein Haar. Es kann die Haargesundheit verbessern, Haarausfall durch Vitaminmangel verringern und dazu beitragen, dass das Haar dicker und kräftiger erscheint.

Wie lange dauert es, bis meine Haare durch Vitamin B12 nachwachsen?

Durch vitaminreiche Lebensmittel oder B12-Präparate können die Haare innerhalb von 6 Monaten bis 1 Jahr nachwachsen. Dies hängt auch davon ab, wie stark ausgeprägt dein vorheriger Vitamin-B12-Mangel war.

Kann Vitamin B12 meine Haare dichter machen?

Ja, eine ausreichende Versorgung mit Vitamin B12 kann dazu beitragen, dass dein Haar dichter erscheint. Das liegt daran, dass mehr rote Blutkörperchen gebildet werden, die Sauerstoff zur Kopfhaut transportieren und verlorenes Hämoglobin ersetzen.

Das sagen unsere Mediziner:innen

Wenn du unter Haarausfall leidest oder deine Haare nur langsam nachwachsen, hast du möglicherweise einen Vitamin-B12-Mangel. Der Haarausfall kann aber noch viele andere Gründe haben – im Zweifelsfall solltest du deshalb mit einem Arzt oder einer Ärztin sprechen, um schwerwiegende Ursachen auszuschließen.

Du könntest auch an perniziöser Anämie leiden – eine Autoimmunerkrankung, die verhindert, dass der Körper Vitamin B12 aufnehmen kann. Zur Behandlung dieses Zustands sind regelmäßige B12-Injektionen nötig.

Du kannst deine B12-Reserven auf natürliche Weise auffüllen, indem du Lebensmittel wie Milch, Käse, Eier, Lachs, Schellfisch und Joghurt isst.

Während der Schwangerschaft und Stillzeit haben Frauen einen höheren Bedarf an Vitamin B12. Frage deinen Arzt bzw. deine Ärztin oder deine Hebamme, wenn du dir nicht sicher bist, wie viel du zu dir nehmen solltest.

Fazit

B12 ist ein wichtiges Vitamin für ein starkes und gesundes Haarwachstum. Und wenn du unter Haarausfall durch Mangelernährung oder Vitaminmangel leidest, können durch Vitamin B12 sogar die Haare wieder wachsen. Du solltest deshalb darauf achten, verschiedene Vitamin-B12-Quellen in deine Ernährung aufzunehmen.

Das Vitamin ist vor allem in Fleisch und Milchprodukten enthalten. Falls du Schwierigkeiten hast, die empfohlene Tagesdosis von 2,4 Mikrogramm zu erreichen, kannst du mit der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln nachhelfen.

Wenn du unter Haarausfall leidest, ist ein Vitamin-B12-Mangel nur eine von vielen möglichen Ursachen. Zum Beispiel können die Haare aufgrund von genetischen Veranlagungen, hormonellen Ungleichgewichten oder einem anderen Nährstoffmangel ausfallen.

Da der Haarausfall viele Ursachen haben kann, ist es schwer zu sagen, ob deine Haare durch die Einnahme von Vitamin B12 wieder wachsen können. Du solltest deshalb zunächst die genaue Ursache deiner Haarprobleme ermitteln, damit du sie besser behandeln kannst. Frage im Zweifelsfall deinen Arzt oder deine Ärztin nach Möglichkeiten, wie du deine Haare wieder zum Wachsen bringen kannst.

Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Edibel Quintero ist Ärztin, 2013 hat sie ihr Studium an der Universität von Zulia abgeschlossen. Seither ist sie in ihrem Beruf tätig. Sie ist spezialisiert auf Fettleibigkeit und Ernährung, allgemeine Rehabilitation, Sportmassagen und postoperative Rehabilitation. Edibels Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen, indem sie sie über Ernährung, Bewegung, mentales Wohlbefinden und weitere auf den Lebensstil bezogene Möglichkeiten aufklärt, um ihnen so den Weg zu einer höheren Lebensqualität aufzuzeigen.
The article was fact checked by Rosmy Barrios, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: October 20, 2023
8 min Lesezeit 971 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo