Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Schönheit arrow Haare arrow Wie gut ist Sheabutter für die Haare? Entdecke 7 geniale Vorteile

Wie gut ist Sheabutter für die Haare? Entdecke 7 geniale Vorteile

Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
Dr. Donika Vata
Faktencheck durch Donika Vata, MD
Letztes Update: August 8, 2023
9 min Lesezeit 852 Ansichten 0 Kommentare
clock 9 eye 852 comments 0

Sheabutter wird auf der ganzen Welt für die Hautpflege eingesetzt und ist aus der Naturkosmetik kaum mehr wegzudenken. Aber kann Sheabutter auch die Haare pflegen und das Haarwachstum anregen? Hier erfährst du, wie die enthaltenen Fettsäuren, Antioxidantien und Vitamine in der Sheabutter dein Haar pflegen und unterstützen. Außerdem verraten wir dir ein tolles Rezept für eine natürliche Haarmaske aus Sheabutter, die du selbst herstellen kannst.

Sheabutter für Haarwuchs

Viele Haarpflegeprodukte enthalten Sheabutter – von tiefenwirksamen Spülungen über Haarmasken bis hin zu nährstoffreichen Shampoos kannst du sie fast überall finden. Der einfache Grund dafür sind die vielen tollen Eigenschaften der Butter, die ein gesundes Haarwachstum fördern und deine Haarpracht gleichzeitig optimal pflegen.

Als natürliches und cremiges Fett macht die Sheabutter Haut und Haare weich und geschmeidig und schützt sie vor äußeren Einflüssen. Die enthaltenen Vitamine A und E dringen tief in das Haar ein und bekämpfen Bakterien, die das Haarwachstum bremsen könnten.

Wenn dein Haar gerade etwas Pflege benötigt, könnte Sheabutter genau das Richtige sein. Aus diesem Grund möchten wir dir mehr über die Wirkung von Sheabutter für die Haare verraten.

In diesem Artikel erfährst du alles über das Wundermittel und wie du es für die Haarpflege und besseres Haarwachstum anwendest.

Kann Sheabutter das Haarwachstum anregen?

Ja, Sheabutter kann das Haarwachstum anregen, denn es versorgt die Haarfollikel mit Feuchtigkeit und Nährstoffen und kann sie vor äußeren Einflüssen schützen. So trägt der enthaltene Wirkstoff der Triglyceride (Neutralfette) neben wichtigen Antioxidantien und den Vitaminen A und E zum verbesserten Wachstum der Haare bei.

Sheabutter ist ein natürlicher Inhaltsstoff, der überall auf der Welt in Haarpflegeprodukten zum Einsatz kommt. Shampoos, Spülungen oder Haarmasken mit Sheabutter können deine Kopfhaut und Haare mit Nährstoffen versorgen und schützen. Und mit einer gesunden Kopfhaut und genährten Haarwurzeln können auch deine Haare schneller wachsen, da ungewollte Bakterien und Entzündungen keine Chance haben.

Die Wirkung von Sheabutter beeinflusst das Haarwachstum allerdings nicht direkt. Wie bereits erwähnt, sorgen die enthaltenen Vitamine und Antioxidantien für eine gesunde und saubere Kopfhaut und pflegen Haarfollikel und Haare. Durch die gesunde und gepflegte Kopfhaut verlängert sich die Wachstumsphase, wodurch deine Haarpracht insgesamt schneller wächst.

Deine Haare durchlaufen einen stetigen Wachstumszyklus mit unterschiedlichen Phasen. Jedes Haar folgt seinem eigenen Rhythmus und es befinden sich immer etwa 85 % der Kopfhaare in der Wachstumsphase (Anagenphase). Die Wachstumsphase lässt sich mit einer guten Kopfhautpflege mit reiner Sheabutter oder Produkten mit der Butter verlängern.

Was ist Sheabutter?

Sheabutter ist reines Fett und wird aus den öligen Nusskernen der Früchte des Karitébaums (Sheabaum) gewonnen. Der Sheabaum ist in den westlichen tropischen Wäldern Afrikas zwischen Uganda und dem Senegal beheimatet. Reine Sheabutter enthält jede Menge Vitamine und Fettsäuren und bekommt bei warmen Temperaturen eine feste Konsistenz.

Natürliche, reine Sheabutter wird aufgrund ihrer nährenden und entzündungshemmenden Eigenschaften seit Jahrhunderten verwendet. In der Regel wird sie für die Hautpflege eingesetzt, da die enthaltenen Antioxidantien bei der Behandlung von Akne, trockener Haut und Verbrennungen helfen.

Natürliche Sheabutter wird aber auch immer häufiger in Haarpflegeprodukten, Speiseölen und Kosmetika eingesetzt. Die Fettsäuren pflegen beschädigtes Haar und sind für fast alle Haartypen gut geeignet.

Wenn du Sheabutter-Produkte kaufst, dann am besten in Bio-Qualität und ohne viele Zusatzstoffe. Du kannst dir aber auch einfach dein eigenes Haarpflegemittel herstellen. Alles, was du dazu brauchst, ist ein Topf, rohe Sheabutter und Kokosnussöl.

7 Vorteile von Sheabutter für die Haare

Sheabutter kann in Kombination mit anderen nährstoffreichen Haarprodukten einen großen Unterschied machen. Du wirst feststellen, dass dein Haar mit der Zeit mehr Feuchtigkeit erhält und weniger bricht. Übrigens enthalten viele Pflegeprodukte nur wenig Sheabutter – wenn du deine Mähne bestmöglich pflegen möchtest, musst du die reine Form der Sheabutter kaufen oder sie selbst herstellen. 

Diese sieben Vorteile bringt Sheabutter für die Haare mit sich:

#1 Regeneriert die Kopfhaut

Sheabutter kann den Zustand der Kopfhaut verbessern und schafft ein gesundes Umfeld für die Haarwurzeln. Die Anwendung von Shampoos, Cremes oder Haarmasken mit Sheabutter entfernt Schmutz und sorgt dafür, dass die Kopfhaut nicht austrocknet oder verstopft.

Eine regenerierte Kopfhaut stößt abgestorbene Haut ab, produziert kräftiges Haar, bewahrt den Feuchtigkeitsgehalt und wird weniger fettig.

#2 Spendet dem Haar Feuchtigkeit

Die feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften der Sheabutter können trockenen Haaren vorbeugen. Durch das enthaltene Vitamin E ist es besonders vorteilhaft für lockige Haare und andere trockene Haartypen. Es hält die Feuchtigkeit im Haar und sorgt dafür, dass es nicht zu Haarbruch und Spliss kommt. Gleichzeitig unterstützt das Vitamin A im Pflegeprodukt die Produktion der Haarfollikel und regt die Talgproduktion an.

Für einige fühlt sich fettiges Haar eklig an, aber die natürlichen Öle sind unerlässlich für die Haargesundheit. Du solltest deine Haare nicht öfter als zweimal pro Woche waschen, damit die Öle erhalten bleiben.

#3 Reduziert Entzündungen

Die entzündungshemmenden Eigenschaften der Frucht des Karitébaums können wahre Wunder für deine Kopfhaut wirken. Die Sheabutter reduziert Schwellungen und Rötungen, die deine Haarfollikel beeinträchtigen könnten. Mit einer gereizten Kopfhaut erhöht sich die Chance für Haarausfall, weshalb du sie gut pflegen solltest.

Zimtsäure ist eine natürliche Verbindung in Sheabutter und beruhigt die Haut und Haarwurzeln.

#4 Verhindert Haarausfall

Eine gute Pflege deiner Kopfhaut kann Haarausfall und Haarschäden vorbeugen. Am besten verwendest du einmal pro Woche eine Haarmaske aus Sheabutter. Die Vitamine A und E reparieren geschädigte Haarspitzen und verhindern, dass beim Bürsten oder Trocknen deine Haare abreißen.

#5 Lindert die Schuppenbildung

Eine Maske mit Sheabutter spendet der Kopfhaut viel Feuchtigkeit und kann auf diese Weise Schuppen behandeln. Die Fettsäuren sind ideal gegen trockene Haut und beugen der Schuppenbildung vor, indem sie die natürliche Talgproduktion anregen. Der Talg bildet einen schützenden Fettfilm über die Haarfollikel und Haare und hält Bakterien und Schmutz fern.

#6 Stimuliert das Haarwachstum

Oft wird Sheabutter für die Haare verwendet, um das Haarwachstum anzuregen und die Kopfhaut zu pflegen. Die Fettsäuren und Vitamine sorgen dafür, dass die Poren nicht verstopfen und deine Haarwurzeln mit wichtigen Nährstoffen versorgt werden. Als Resultat können die Wurzeln dann weicheres und dickeres Haar produzieren.

Bei manchen Menschen lässt sich schon nach einem Monat ein Unterschied in der Haarlänge feststellen. Dies kommt jedoch immer auf die Person an – es kann eventuell auch länger dauern, bis du Ergebnisse siehst.

#7 Bekämpft krauses Haar

Aufgrund seiner glättenden Eigenschaften kann Sheabutter krauses Haar ideal bekämpfen. Die Butter umhüllt die einzelnen Haare und macht sie geschmeidiger, wodurch sie weniger Haarbruch erleiden und etwas gebändigt werden. Du kannst eine Haarmaske aus Sheabutter etwa 30 Minuten lang einwirken lassen. Am besten kämmst du deine Haarpracht gut durch, um die Sheabutter gleichmäßig auf alle Haare zu verteilen.

Wie stelle ich Sheabutter für die Haare her?

Wenn du deine Sheabutter nicht kaufen möchtest, kannst du sie auch einfach selbst herstellen. Je nach gewünschter Anwendung und Wirkung kannst du unterschiedliche Sheabutter-Haarpflegemittel herstellen.

Für eine Lockencreme kannst du Sheabutter mit Aloe Vera-Gel und Kokosnussöl mischen. Für eine Maske könntest du die Butter mit überreifen Avocados und Süßmandelöl kombinieren.

Hier ist ein Rezept, um mit Sheabutter Haarwachstum anzuregen:

Zutaten

  • Ca. 100g Sheabutter
  • 2 Esslöffel Kokosnussöl
  • 6 Teelöffel Rizinusöl
  • 12 Tropfen eines ätherischen Öls deiner Wahl

Herstellung

  1. Schmelze das Kokosnussöl und die Sheabutter in der Mikrowelle. Erhitze es in 30-sekündigen Intervallen, um die Zutaten nicht zu verbrennen.
  2. Sobald beides geschmolzen ist, kannst du das Rizinusöl und das ätherische Öl hinzufügen.
  3. Lass die Mischung abkühlen und fest werden, bevor du sie auf dein Haar gibst. Du kannst sie wahlweise in den Mixer geben, um eine fluffige und leichte Textur zu erhalten.
  4. Wenn du die Sheabutter aufheben möchtest, solltest du sie in einem luftdichten Behälter in den Kühlschrank stellen.

Wie verwende ich Sheabutter für die Haare?

Je nach gewünschter Wirkung gibt es unterschiedliche Methoden, die Sheabutter auf das Haar aufzutragen. Beispielsweise könntest du die Butter ein paar Minuten in deine Haarspitzen einwirken lassen, um trockene Strähnen zu bekämpfen.

Hier sind ein paar Möglichkeiten, um das Haarwachstum mit Sheabutter anzuregen:

Shampoo 

Du kannst die Sheabutter mit einem nährstoffreichen Shampoo vermischen und in deine Kopfhaut einmassieren. Es ist gut dazu geeignet, Schmutz und Bakterien auf der Kopfhaut zu entfernen. Wenn du sehr dreckige Haare hast, solltest du sie erst mit einem normalen Shampoo waschen, bevor du Sheabutter-Produkte anwendest.

Am besten wählst du ein Shampoo mit natürlichen Pflanzenextrakten und Pflanzenölen wie Aloe Vera oder Kamille.

Haarspülung 

Ein selbstgemachter Conditioner funktioniert am besten mit aufgeschlagener Sheabutter. Nimm etwas von der Haarspülung in die Hand und verteile es auf deinen Haaren, bis jedes Haar vollständig bedeckt ist. Jetzt musst du es mindestens 3 bis 5 Minuten lang einwirken lassen. Übrigens muss eine Sheabutter-Haarspülung nicht unbedingt ausgewaschen werden – du kannst sie für eine intensive Pflege auch einfach über Nacht in den Haaren lassen.

Natürlich kannst du deine Sheabutter auch mit einem gekauften Produkt vermischen. Die besten Ergebnisse erzielst du mit einer Haarspülung, die Hyaluronsäure, Vitamine, Rosmarinöl, Koffein oder Arganöl enthält. 

Haarmaske

Die meisten Menschen verwenden unraffinierte Sheabutter als Haarmaske – und das aus gutem Grund. Als Haarmaske bekommen die Wirkstoffe viel Zeit, um tief in jedes einzelne Haar einzudringen und es mit Feuchtigkeit zu versorgen. Am besten funktioniert das ganze mit aufgeschlagener Sheabutter, die großzügig auf den Haaren verteilt wird. Gib der Haarmaske eine Einwirkzeit von mindestens 15 bis 30 Minuten, um die beste Wirkung zu erzielen.

FAQ 

Hilft Sheabutter gegen poröses Haar?

Sheabutter hilft sehr gut bei Haaren mit niedriger Porosität, da es Feuchtigkeit spendet und das Haar elastischer macht. Wenn du Trockenheit und Spliss so effektiv wie möglich bekämpfen möchtest, solltest du die Sheabutter als Haarmaske verwenden. Achte nur darauf, diese Behandlung nicht öfter als ein- bis zweimal pro Woche durchzuführen, um deine Haare nicht zu strapazieren.

Ist Sheabutter gut für die Kopfhaut?

Ja, Sheabutter ist aufgrund ihrer entzündungshemmenden Eigenschaften gut für die Kopfhaut geeignet. Sie kann Entzündungen lindern und bekämpft Schuppen. Zudem speichert Sheabutter Feuchtigkeit und liefert wichtige Vitamine und Mineralien für die Gesundheit und das Wachstum der Haare.

Wie lange sollte ich Sheabutter in den Haaren lassen?

Eine Einwirkzeit von 20 Minuten ist meistens ausreichend, um deine Haare gut zu pflegen. Anschließend kannst du die Sheabutter auswaschen. Als normale und regelmäßige Haarspülung solltest du sie zwischen 3 und 5 Minuten einwirken lassen. Über die optimale Einwirkzeit gibt es jedoch unterschiedliche Meinungen. Während viele Menschen die Sheabutter über Nacht einwirken lassen, raten andere Quellen davon ab, da es die Haarsträhnen austrocknen könnte.

Was unsere Tricholog:innen dazu sagen

Die gute Wirkung von Sheabutter ist allgemein bekannt. Sie fördert das Haarwachstum, da es die Kopfhaut optimal mit Nährstoffen versorgt und gesund hält. Außerdem bekämpft es schädliche Bakterien und verhindert, dass deine Poren verstopfen. Und um das ganze abzurunden, wirken die enthaltenen Vitamine A und E gemeinsam entzündungshemmend und bekämpfen Schuppen, Entzündungen und Dermatitis.

Meistens wird Sheabutter zu einer fluffigen Masse aufgeschlagen und als Haarmaske verwendet. Auf diese Weise kann es die Haare am besten mit Nährstoffen versorgen und geschmeidig machen. Um so eine Haarmaske herzustellen, gibst du Sheabutter und etwas Olivenöl in ein Gefäß. Mit einem Mixer oder Stabmixer schlägst du alles zu einer luftigen Masse, die du in einem luftdichten Glas aufbewahren kannst. Verwende die Haarmaske etwa ein- bis zweimal pro Woche, um dein Haar glänzend und geschmeidig zu halten.

Auch wenn Sheabutter für die Haare manchmal als Wundermittel angepriesen wird, solltest du dich nicht nur darauf verlassen. Deine Ernährung und dein Schlafverhalten haben einen ebenso großen Einfluss auf das Haarwachstum. Achte auf eine nährstoffreiche Ernährung mit Eiern, Avocados, Beeren, Spinat, Samen und Mandeln. Es wird vermutet, dass solche nährstoffreichen Lebensmittel die Haare schneller wachsen lassen.

Es gibt noch ein paar weitere einfache Maßnahmen, um deine Haargesundheit zu verbessern. Das Wichtigste ist, dein Haar nicht mehr als einmal pro Woche mit Shampoo zu waschen, da sonst die natürlichen Öle verloren gehen. Des Weiteren solltest du auf heiße Stylinggeräte verzichten, da sie die Haare beschädigen. Kombiniere das Ganze mit regelmäßigen Friseurbesuchen und der Einnahme von Vitaminpräparaten und deine Haare werden schneller wachsen als jemals zuvor.

Fazit

Sheabutter enthält wichtige Fettsäuren und Vitamine für die Haargesundheit. Gleichzeitig wird auch das Haarwachstum angeregt, da die Inhaltsstoffe die Kopfhaut und Haarfollikel pflegen und schützen. Wenn du Sheabutter als Haarkur verwendest, dann am besten in Form einer Haarmaske. Du kannst reine Sheabutter mit anderen pflegenden Zutaten wie Kokos-, Teebaum- oder Olivenöl mischen, um eine nährstoffreiche Haarmaske herzustellen.

Du solltest immer unraffinierte Sheabutter verwenden, um dein Haar bestmöglich zu schützen und eine gesunde Haarstruktur zu erhalten. Schon nach kurzer Zeit wirst du feststellen, dass deine Haare wunderbar glänzen und mit etwas Glück werden sie schon nach einem Monat schneller wachsen.

Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
Dr. Rosmy Barrios, M.D., ist medizinische Beraterin beim Health Reporter, Leiterin der Abteilung Anti Aging und Spezialistin für regenerative Medizin in mehreren medizinischen Einrichtungen mit langjähriger Erfahrung in der ästhetischen Medizin und Kosmetologie.
The article was fact checked by Donika Vata, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
Dr. Donika Vata
Faktencheck durch Donika Vata, MD
Letztes Update: August 8, 2023
9 min Lesezeit 852 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo