en de
Startseite
arrow
Fitness
arrow
Auf dem Laufband laufen: Vorteile, Tipps, Workouts
Fitness

Auf dem Laufband laufen: Vorteile, Tipps, Workouts

Geschrieben von Isabel Mayfield | Medizinisch geprüft durch Medizinisch geprüft durch Rosmy Barrios, M.D. check
Veröffentlicht am October 25, 2022
167 Ansichten
10 min

Laufbandtraining und das Laufen im Freien haben viele Ähnlichkeiten und Unterschiede. Lies weiter, um herauszufinden, ob das Laufen auf dem Laufband das Richtige für dich ist.

laufband laufen
Shutterstock.com

In manchen Fällen verdienen wir eine kleine Provision, wenn du etwas über einen Link auf unserer Website kaufst. Erfahre mehr.

Manche laufen gerne bei Wind und Wetter im Freien, andere bevorzugen das Laufband. 

Beide ähneln sich, aber es gibt auch Unterschiede.

In diesem Artikel befassen wir uns mit den verschiedenen Vorteilen des Laufbandlaufs und geben den Lesern einige Laufbandlauftipps und Übungen, die speziell von Lauftrainern entwickelt wurden.

Was sind die Unterschiede zwischen Laufband Training und einer Trainingseinheit im Freien?

Wenn du als Läufer die Unterschiede zwischen Laufband Training und Laufen im Wald oder auf der Straße kennst, kannst du das richtige Training für dich wählen.

#1 Laufen im Freien ist besser für DEINE geistige Gesundheit

Laufen an sich ist hilfreich für die Verbesserung der geistigen Gesundheit, da es dir aufgrund der freigesetzten Endorphine ein Gefühl des „Läuferhochs“ vermitteln kann. Aber abgesehen davon bietet das Laufen im Freien bei gutem Wetter auch die Möglichkeit, frische Luft und Sonne zu tanken. 

Zeit im Grünen zu verbringen, kann deine Stimmung und dein Selbstwertgefühl verbessern, du fühlst dich weniger einsam und kannst ganz allgemein Ängste und Depressionen abbauen. 

Diese Verbesserung des mentalen Wohlbefindens ist ein Bonus des Laufens im Freien, den du bei einem Training auf dem Laufband nicht erleben wirst.

#2 Du kannst das ganze Jahr über auf einem Laufband laufen

Je nachdem, wo du lebst, ist das Laufen im Freien vielleicht nur für ein paar Monate im Jahr möglich, es sei denn, du bist mutig und bereitest dich gut auf das Laufen in der Kälte vor

Der Vorteil des Laufbandlaufs ist, dass du dein Laufprogramm das ganze Jahr über durchziehen kannst, ohne eine Pause einlegen zu müssen, wenn es kalt wird.

#3 Das Laufen auf einem Laufband ist weniger belastend

Die Auswirkung bezieht sich darauf, wie sehr eine Aktivität deine Knochen und Gelenke belastet, wenn du sie ausübst.  

Das Laufen im Freien gilt als anstrengender als das Laufen auf dem Laufband, da die meisten Laufbänder so konzipiert sind, dass sie einen Teil der Stöße beim Laufen abfangen. 

Dies macht das Laufen auf dem Laufband besser für alle, die derzeit verletzt sind und hoffen, wieder mit dem Laufen beginnen zu können, sowie für Personen, die in der Vergangenheit bereits Überlastungsverletzungen beim Laufen hatten.

#4 Laufen im Freien ist ansprechender

Eine Sache, mit der viele Menschen Probleme haben, wenn es um das Training auf dem Laufband geht, ist die Tatsache, dass das Training auf dem Laufband eintönig und repetitiv sein kann.  

Ein großer Vorteil des Laufens im Freien ist, dass du ständig in Bewegung bist.  

Egal, ob du dich durch die Leute auf dem Bürgersteig drängelst, Hügel hinauf oder hinunter läufst oder einfach nur die Landschaft um dich herum genießt, es gibt immer etwas zu sehen. So kann dein Training schneller vergehen. 

Trotzdem hast du immer die Möglichkeit, YouTube-Videos anzuschauen oder deine Lieblingspodcasts zu hören, während du in der Halle läufst, was dir helfen kann, dich zu unterhalten. 

#5 Laufband Training ist bequemer

Dieser Vorteil gilt vor allem, wenn du ein Laufband zu Hause hast. So kannst du ohne große Vorbereitung ein schnelles Training einschieben. 

#6 Draußen laufen ist kostenlos

Je nach Budget ist, kann dieser Unterschied darüber entscheiden, ob ein Laufband in Frage kommt. 

Wenn du eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio hast, sollte es kein Problem sein, ab und zu ein Laufbandtraining einzubauen. Wenn nicht, musst du entweder ein Laufband für zu Hause kaufen oder in eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio investieren, um Zugang zu einem Laufband zu haben. Auch wenn du zum Laufen im Freien nur ein Paar Turnschuhe brauchst, kann es manchmal schwer sein, vor die Tür zu gehen, vor allem, wenn du das Laufen nicht magst. Aber wenn du durchhältst, wirst du alle Vorteile des regelmäßigen Laufens genießen.

Laufen auf einem Laufband – 5 Vorteile

Ein Lauftraining auf dem Laufband ist vielleicht nicht so fesselnd wie das Laufen im Freien, aber es kann trotzdem viele Vorteile haben und wird dir helfen, ein konsequentes Lauftraining zu absolvieren. 

#1 Du kannst deine Distanz genau messen

Dies kann helfen, Überlastungsschäden zu vermeiden. 

#2 Es ist ein großartiges Herz-Kreislauf-Training

Laufen jeglicher Art ist eine der besten Übungen zur Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.  

Wenn du läufst, hilft die erhöhte Herzfrequenz dabei, Fettablagerungen in den Arterien zu beseitigen und so zukünftige Herzinfarkte und Schlaganfälle zu verhindern. Außerdem senkt es den Blutdruck und stärkt dein Herz. 

#3 Es kann Knochen und Gelenke stärken

Das Training auf dem Laufband ist ideal für den Aufbau der Knochendichte. Der Aufprall deiner Füße auf das Band beim Laufen belastet die Knochen und die umliegenden Muskeln, was das Knochenwachstum anregt.

#4 Es hat einen eingebauten Herzfrequenzmesser

Die Verwendung eines Herzfrequenzmessgeräts während des Trainings ist eine großartige Möglichkeit, um den bestmöglichen Kalorienverbrauch zu erzielen und sogar deine Ausdauer zu verbessern.  

Ein Tempolauf – d. h. du überwachst deine Herzfrequenz, um in dem Bereich kurz vor der anaeroben Atmung zu bleiben – kann dir helfen, deine Laktatschwelle zu verbessern, so dass du länger und schneller laufen kannst. 

#5 Du kannst es nachts tun

Nachts allein draußen zu laufen ist keine gute Idee, vor allem nicht für Frauen. Wenn du Lust auf einen nächtlichen Lauf hast, ist es einfacher und sicherer für dich, auf dem Laufband zu laufen als draußen.

Wie lange sollte ich auf einem Laufband laufen?

Wie lange du laufen willst, hängt von deinen Fitnesszielen ab. Laufen ist eine großartige Methode, um Kalorien zu verbrennen und hartnäckiges Fett loszuwerden, insbesondere um den Bauch herum.  

Auch wenn es den Anschein hat, dass dein Training auf dem Laufband lang und anstrengend sein muss, um dies zu erreichen, ist das Intervalltraining tatsächlich wissenschaftlich fundiert.  

Dieses Training umfasst Phasen mit hoher Laufintensität, gefolgt von längeren Geh- oder Joggingphasen. Diese Workouts können in 20 bis 30 Minuten durchgeführt werden und könnten zu besseren Ergebnissen führen als eine Stunde pro Tag auf dem Laufband zu verbringen.

10 Workouts auf dem Laufband

Welches Laufband Training für dich am besten geeignet ist, hängt unter anderem von deinen Fitnesszielen und deinem aktuellen Fitnesslevel ab. 

Laufende Workouts

#1 Laufendes HIIT-Workout

  • Beginne mit einem leichten Aufwärmprogramm, indem du 5 Minuten lang im Konversationstempo joggst.
  • Anschließend führst du 30 Sekunden lang ein intensives Lauftraining durch (zwischen 65-80 % deiner maximalen Herzfrequenz).
  • Dann gehst du 90 Sekunden lang zügig spazieren oder joggst leicht, um dich zu erholen. 
  • Wiederhole das noch 9 Mal und jogge dann 3-5 Minuten lang leicht oder gehe zügig, um dich abzukühlen. 

#2 Abwechselnd bergauf trainieren

  • Beginne mit einem 5-minütigen Aufwärmprogramm mit leichtem Joggen in einem gemütlichen Tempo.
  • Erhöhe die Steigung auf 2 % und gehe 1 Minute lang zügig.
  • Verringere die Steigung auf 1 % und laufe 1 Minute lang in einem gleichmäßigen Tempo.
  • Erhöhe die Steigung auf 3 % und gehe 2 Minuten lang.
  • Verringere die Steigung auf 1 % und laufe 1 Minute lang im bisherigen Tempo.
  • Erhöhe die Steigung auf 4 % und gehe 3 Minuten lang.
  • Mach das so lange, wie es sich gut anfühlt, bevor du 3-5 Minuten leicht joggst oder zügig gehst, um dich abzukühlen.
  • Continue this for as long as it feels good before doing a light jog or brisk walk for 3–5 minutes to cool down.

#3 Übereinstimmende Intervalle

  • Beginne mit einem 5-minütigen Aufwärmtraining mit zügigem Gehen oder leichtem Joggen.
  • 1 Minute in einem angenehmen Tempo.
  • 1 Minute von 1-2 Meilen über einem angenehmen Tempo.
  • 2 Minuten in einem angenehmen Tempo.
  • 2 Minuten von 1-2 Meilen über dem bequemen Tempo.
  • Baue so lange auf, wie du willst, bevor du das Training mit einem 3-5-minütigen Cool-down durch leichtes Joggen oder zügiges Gehen beendest.

#4 Teste deine Ausdauer

  • Beginne mit einem Aufwärmprogramm aus leichtem Joggen oder zügigem Gehen für 5 Minuten.
  • 1 Minute mit der höchstmöglichen Leistung (irgendwo zwischen 80-85 % deiner maximalen Herzfrequenz).
  • Anschließend gehst du 1-2 Minuten, damit sich deine Herzfrequenz erholen kann.
  • Wechsle zwischen den beiden Intervallen 20-30 Minuten lang hin und her, bevor du dich mit leichtem Joggen oder zügigem Gehen erholst.

#5 Fartlek-Workout

  • Beginne mit einem 5-minütigen Aufwärmtraining mit leichtem Joggen oder zügigem Gehen.
  • Gefolgt von einem mäßig anstrengenden Lauf über 2 Minuten.
  • Gefolgt von einem 1-minütigen Sprint.
  • Gefolgt von leichtem Joggen für 1 Minute.
  • Gefolgt von einem 1-minütigen Sprint.
  • Gefolgt von einem 2-minütigen Lauf mit moderater Anstrengung.
  • Baue so lange auf, wie du willst. Fartleks sind als Training mit offenem Ende gedacht.
  • Beende die Übung mit einer 3-5-minütigen Abkühlung durch leichtes Joggen oder zügiges Gehen.

Nicht-laufende Workouts

#1 Seitenwechsel

  • Stelle die Geschwindigkeit des Laufbands niedrig ein.
  • Lehn dich nach vorne und beuge deine Knie, bis du in der Hocke bist.
  • Strecke dein linkes Bein neben dir aus und stelle deinen Fuß auf, gefolgt von deinem rechten Fuß.
  • Wiederhole diese Bewegung so lange, wie es sich gut anfühlt.
  • Achte darauf, dass du beide Seiten machst.

#2 Gehende Ausfallschritte

  • Stelle die Geschwindigkeit des Laufbands niedrig ein.
  • Setze deinen rechten Fuß weit nach vorne und beuge dein hinteres Knie, bis sowohl dein rechtes als auch dein linkes Knie einen Winkel von 90 Grad bilden.
  • Dann wechsle die Seite.
  • Wiederhole dies so lange, wie es sich gut anfühlt.

#3 Planken-Schritte

  • Stelle die Geschwindigkeit des Laufbands niedrig ein.
  • Beginne mit beiden Händen außerhalb der Bahn.
  • Stelle deine Füße weit nach hinten und richte deine Wirbelsäule auf.
  • Dann legst du deine Hände auf die Bahn und gehst sie so lange wie möglich voreinander.

#4 Bergsteiger

  • Das Laufband sollte ausgeschaltet sein.
  • Stelle deine Füße auf das Laufband, deine Hände direkt unter deine Schultern und achte darauf, dass deine Wirbelsäule gerade ist.
  • Ziehe dann deine Knie nacheinander so lange wie möglich zu deinem Körper.

#5 Laufband schieben

  • Lege beide Hände auf die Griffe des Laufbands, lehne dich nach vorne und drücke dich dann mit den Füßen gegen die Lauffläche.
  • Es sollte einen großen Widerstand geben, aber mit genügend Kraft sollte sich die Schiene bewegen.
  • Mach so lange weiter, wie du kannst.

FAQs

Wie hoch ist der Preis für ein Laufband?

Die meisten Laufbänder variieren im Preis und kosten zwischen 150 bis über 3.000 $.

Du kannst davon ausgehen, dass du ein erschwingliches und qualitativ hochwertiges Laufband im Bereich von 500 bis 1.000 $ findest; für alles, was darüber liegt, bekommst du ein Gerät mit einer breiteren Laufbahn und einer größeren Bedienkonsole. 

Welche Marken von Laufbändern sind beliebt?

Wenn du ein Laufband für dein Zuhause kaufen möchtest, solltest du dir am besten die Laufbänder von Sole und NordicTrack.machine mit einer breiteren Lauffläche und einer größeren Bedienkonsole ansehen.

Ist das Laufen auf einem Laufband gut für dich?

Laufen, egal welcher Art, ist nie schlecht für dich. Das Laufen auf einem Laufband ist eine großartige Möglichkeit, Kalorien zu verbrennen, Gewicht zu verlieren und die kardiovaskuläre Fitness zu verbessern.

Außerdem ist es eine weniger anstrengende Aktivität als Laufen im Freien. Das macht ihn ideal für alle, die Gelenkprobleme haben oder nach einer Verletzung wieder mit dem Laufen beginnen möchten.

Warum ist es einfacher, auf einem Laufband zu laufen?

Das Laufen auf einem Laufband ist körperlich einfacher, da die Schiene einen Großteil des Aufpralls abfängt und der Gürtel des Laufbandes die Beinbewegung unterstützt.

Das, was die Menschen beim Laufen auf dem Laufband oft als schwierig empfinden, ist die Monotonie und der Mangel an Anregung.

Ein Wort von unserem Coach

Egal, ob du dich entscheidest, drinnen oder draußen zu laufen, du kannst eigentlich nichts falsch machen. In jedem Fall baust du Kraft auf und verbesserst deine kardiovaskuläre Gesundheit.

Wenn du im Winter auf dem Laufband läufst, um deinen Körper auf das Laufen im Freien vorzubereiten, konzentriere dich auf den Aufbau deiner Ausdauer und achte darauf, immer die richtige Laufform zu verwenden, auch wenn du müde bist.

Auf diese Weise wird der hr Körper im Frühjahr auf längere Läufe im Freien vorbereitet.

Denk daran, dass das gleiche Training, das du auf dem Laufband absolviert hast, sich draußen schwieriger anfühlt, wenn du dich entscheidest, umzusteigen.

Unterm Strich

Das Laufbandlaufen unterscheidet sich überraschenderweise vom Laufen im Freien, bietet aber dennoch viele der gleichen Vorteile.  

Das Laufen auf dem Laufband ist nicht nur ein großartiges Herz-Kreislauf-Training, das schnell Kraft aufbaut und Kalorien spart, sondern auch eine bequeme Option, die auch in den kälteren Wintermonaten durchgeführt werden kann.  

Wenn du einige der Tipps zum Laufbandlaufen und Workouts in diesem Artikel anwendest, kannst du deinen Weg zu einer besseren Gesundheit laufen und eine Trainingsroutine aufbauen, die ein Leben lang hält.

Geschrieben von
Isabel Mayfield ist zertifizierte Yogalehrerin mit über 10 Jahren Erfahrung in der Fitnessbranche. Ihre Leidenschaft ist die Selbstverbesserung. Außerdem liebt sie es, Menschen dabei zu helfen, ihr Selbstwertgefühl durch Bildung und Unterstützung beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele zu verbessern.
Medizinisch geprüft durch Rosmy Barrios, M.D.
Teilen über
facebook twitter pinterest linkedin

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter

Werbung
Walking Diet Banner Walking Diet Banner
company-logo