Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Fitness arrow Laufen arrow Crosstrainer oder Laufband: Was unterscheidet sie?

Crosstrainer oder Laufband: Was unterscheidet sie?

Geschrieben von Isabel Mayfield
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: February 6, 2023
9 min Lesezeit 1087 Ansichten 0 Kommentare
clock 9 eye 1087 comments 0

Viele Sportfans fragen sich das Gleiche: Ist es besser, auf dem Crosstrainer oder auf dem Laufband zu trainieren? Damit wir etwas Licht ins Dunkle bringen können, haben wir uns sowohl die Gemeinsamkeiten als auch die Unterschiede dieser Geräte angeguckt. So kannst du genau das Gerät für dein Ausdauertraining wählen.

crosstrainer oder laufband

Das Laufen ist überall auf der Welt ein beliebtes Workout, doch was man mit einem Crosstrainer erreichen kann, wissen die wenigsten. Es bietet dir aber auch viele verschiedene Vorteile. 

Und wenn es darum geht, ob das Laufband oder der Crosstrainer die bessere Option ist, können wir dir eines direkt sagen: Die Bewegungen der beiden Übungen sind ähnlich, doch die körperliche Belastung ist unterschiedlich auf den Geräten. Deshalb ist der Crosstrainer die bessere Wahl für die einen und das Laufband für die anderen.

In diesem Artikel vergleichen wir die Vorteile dieser beiden beliebten Fitnessgeräte, damit du genau das richtige Gerät für dein nächstes Workout wählen kannst. So kannst du deine Fitnessziele noch effektiver erreichen.

Crosstrainer oder Laufband: Zwei Fitnessgeräte im Vergleich

Wenn du dich auf den Crosstrainer stellst, führst du ungefähr die gleiche Laufbewegung durch wie beim Joggen. Der große Unterschied dabei: Du belastest deinen Körper kaum auf dem Crosstrainer, sodass deine Gelenke geschont werden.

Beim Crosstrainer kannst du die Steigung und den Widerstand so einstellen, dass du fast die gleichen Bewegungsabläufe wie beim Laufen, Walking oder Treppensteigen hast – nur eben ohne die Belastung, als wenn du diese Übungen draußen durchführen würdest.

Allgemein werden Crosstrainer als weniger intensive Workouts eingeordnet. Du trainierst aber fast genauso, als wenn du aufs Laufband gehst oder draußen joggst. Nur der Kalorienverbrauch ist beim Joggen höher und du bereitest deinen Körper auf funktionellere Bewegungen als mit dem Crosstrainer vor.

Das Budget im Vergleich

Eines steht fest: Das Laufen wird immer die günstigste und zugänglichste Trainingsform sein, da du dazu nur Laufschuhe benötigst. Wenn du lieber in deinen eigenen vier Wänden trainierst, benötigst du natürlich auch noch ein Laufband.

Wenn du auf einem Crosstrainer trainieren möchtest, musst du entweder einen Crosstrainer für zu Hause kaufen oder dir eine Mitgliedschaft fürs Fitnessstudio besorgen. 

Falls du überlegst, ob du dir lieber einen Crosstrainer oder ein Laufband kaufen solltest, können wir dir sagen: Der Preis für beide Fitnessgeräte ist ungefähr gleich. 

Sie haben ähnliche Designs und ungefähr gleiche Funktionen. Du kannst dir ein Trainingsgerät für 150 € kaufen oder bis zu 3.000 € ausgeben, abhängig von der Qualität, die du gerne hättest. Wenn dein Budget etwas kleiner ausfällt, kannst du auch einfach nach einem Secondhand-Fitnessgerät Ausschau halten. 

Kalorienverbrauch

Das Laufen ist eine der besten Übungen, bei denen du viele Kalorien verbrennen kannst. 

Und da du auf dem Crosstrainer ungefähr die gleichen Bewegungsabläufe hast, ist der Kalorienverbrauch bei diesen beiden Übungen ungefähr gleich. 

Wenn du dich jedoch fürs Laufband entscheidest, solltest du ungefähr 15 % schneller laufen, als wenn du draußen laufen würdest. Nur so kannst du die gleiche Menge an Kalorien verbrennen.

Bei einem 30-minütigen Lauf mit moderatem Tempo verbrennst du ca. 360 Kalorien, abhängig von deinem Gewicht. Das ist nur ein bisschen mehr als auf dem Crosstrainer mit der gleichen Intensität, denn da verbrauchst du ca. 324 Kalorien. 

Gewichtsverlust

Wenn du abnehmen möchtest, sind beide Trainingsformen eine gute Wahl. 

Wie oben bereits erwähnt: Sowohl ein tägliches 30-minütiges Training auf dem Laufband oder im Freien als auch auf dem Crosstrainer ist eine gute Möglichkeit, viele Kalorien zu verbrennen. Daher sind es beides effektive Cardiogeräte, mit denen du deine Abnehmziele schneller erreichen kannst.

Da du bei beiden Übungen ungefähr den gleichen Kalorienverbrauch hast, solltest du deine Entscheidung davon abhängig machen, welches Workout dir mehr Spaß bereitet.

Wir können dir nämlich versichern: Wenn du Spaß an der Sache hast, wirst du garantiert ein besseres Workout einlegen und dein Training konsequent durchziehen. Wähle also die Variante, auf die du dich Tag für Tag freust – oder bei der du dich weniger aufraffen musst, damit du langfristig bessere Ergebnisse erzielst. 

Muskelwachstum

Egal, ob du auf dem Laufband oder Crosstrainer trainierst, sie strapazieren ungefähr die gleichen Muskelgruppen deines Unterkörpers. Beide sind leider weniger für die Kraftsteigerung deines Oberkörpers geeignet.

Bei der Lauf-Bewegung – die du ja auch auf dem Crosstrainer durchführst – trainierst du vor allem deine Gesäßmuskeln und die hinteren und vorderen Oberschenkel. Für die Stabilität sind auch deine Rumpfmuskeln gefragt, aber das ist nur eine geringfügige Belastung.

Wenn du deine Muskeln schnell stärken und Übungen durchführen möchtest, bei denen der Fokus mehr auf deinem Oberkörper und dem Rumpf liegen, empfehlen wir dir ein Intervalltraining. Insbesondere Sprints und Läufe an einem Hügel oder Berg sind da sehr effektiv, sei es draußen, auf einem Laufband oder auch auf dem Crosstrainer. 

Was sind die Vorteile vom Laufen?

Das Laufen hat bei vielen einen festen Platz im Sportler-Herz bekommen, und das nicht ohne Grund. Schauen wir uns mal an, was dir dieser Ausdauersport bieten kann. 

#1 Es steigert die Knochendichte

Viele denken zwar, dass das Laufen schlecht für deine Knochen ist. Es ist aber tatsächlich besser für deine Knochengesundheit als z. B. das Radfahren, wie diese Studie belegt hat. 

Die Steigerung deiner Knochenstärke und -dichte ist teils auf das hohe Stresslevel zurückzuführen, dem deine Knochen dabei ausgesetzt sind. Dadurch sind deine Knochen dazu gezwungen, sich der Belastung anzupassen und stärker zu werden.

Sie werden zum einen aus dem Grund stärker, weil die Muskeln rund um deine Muskeln beim Laufen kontrahieren. Diese Bewegung drückt das Blut in deine Blutgefäße rund um die Knochen, sodass sie Kalzium und andere wichtige Mineralien aus deinem Blutkreislauf absorbieren können.

#2 Es kann deine mentale Gesundheit verbessern

Du kannst nicht unbedingt nur drinnen, sondern auch draußen in der freien Natur laufen. Diesbezüglich können die Geräte aus den Fitnessstudios – oder auch in deinen eigenen vier Wänden – einfach nicht mithalten. Die kannst du ja nur drinnen nutzen.

Es wurde wissenschaftlich erwiesen, dass du deiner mentalen Gesundheit etwas Gutes tust, wenn du dich draußen in der Natur aufhältst. Damit verbesserst du beispielsweise deine Konzentration, es fördert den Angst- und Stressabbau, du steigerst deine Laune und bist auch motivierter.

Und wenn du dich dazu noch draußen mit Freunden triffst, kannst du damit auch Gefühle der Einsamkeit und Depressionen besser bekämpfen.

Was sind die Vorteile vom Crosstrainer?

Hier haben wir ein paar tolle Benefits parat – einige werden dich bestimmt überraschen! 

#1 Eine gelenkschonende Übung

Ob ein Workout den Körper stark oder weniger stark beansprucht, hängt davon ab, wie viel Stress es auf deine Knochen und Gelenke ausübt.

Der Crosstrainer wird eher den gelenkschonenden Übungen zugeordnet, auch wenn du dabei eine ähnliche Bewegung wie beim Joggen oder Treppensteigen hast. Generell belasten diese Bewegungsabläufe zwar deine Gelenke, doch beim Crosstraining stehen deine Füße fest auf den Pedalen. Diese gleiten förmlich durch die Luft, sodass du keinen Aufprall hast.

Für alle, die ein etwas höheres Körpergewicht haben, mit Verletzungen kämpfen oder allgemein über 50 Jahre alt sind, ist der Crosstrainer die bessere Wahl. Wenn du zu diesen Gruppen gehörst, solltest du nämlich etwas achtsamer sein, wie viel Stress du deinem Körper zumutest.

#2 Ein gutes Indoor-Workout

Du kannst zwar auch drinnen ein Training auf dem Laufband absolvieren, doch da hast du keine große Auswahl an Trainingsvariationen. Wenn du dich also nicht gerade darauf vorbereitest, auch im Winter zu laufen, sind Crosstrainer die bessere Option. Darauf kannst du nämlich das ganze Jahr über ohne Probleme mit dem Wetter Sport treiben. 

Zudem kannst du auf dem Crosstrainer auch jederzeit wählen, ob du mal Treppensteigen, mal bergauf laufen oder viele andere Variationen durchführen möchtest.

Ähnlichkeiten beim Crosstrainer und Laufen

Diese beiden Übungen sind sich in vielerlei Hinsicht ziemlich ähnlich. Du kannst dir also ähnliche Vorteile damit sichern, die wir dir jetzt vorstellen.

#1 Sie verbessern deine Herz-Kreislauf-Gesundheit

Die kardiovaskuläre Gesundheit bezieht sich auf die Gesundheit deines Herzens und der Blutgefäße. Du kannst sie mit Ausdauertraining effektiv steigern. Dazu gehören so ziemlich alle Sportarten, die deine Herzfrequenz steigern und diese für einen längeren Zeitraum hochhalten.

Egal, ob du dein Training auf dem Laufband oder Crosstrainer durchführst: Beide Optionen bieten dir viele Vorteile für deinen Herz-Kreislauf. Das bedeutet auch, dass sie dir dabei helfen, kardiovaskulären Erkrankungen wie einem Herzinfarkt und Schlaganfall vorzubeugen – die weltweit am häufigsten auftretende Todesursachen

Meistens werden Herzerkrankungen durch eine Verengung der Herzarterien verursacht. Genau das können Cardiotrainings vermeiden, da dabei deine Durchblutung erhöht und weitere Plaqueablagerungen in den Arterien verhindert werden.

#2 Sie unterstützen ein gesundes Immunsystem

Jede Übung mit einer moderaten Intensität sorgt dafür, dass dein Immunsystem gestärkt wird. Daher sind sowohl das Laufen als auch ein Training auf dem Crosstrainer eine gute Hilfe, um eine gesunde Immunfunktion zu unterstützen. Für diese Verbesserung deiner Immunfunktion gibt es unterschiedliche Gründe – einige davon überraschen dich vielleicht sogar. 

Wenn du Sport treibst und dabei schwer atmest, spülst du sozusagen die Bakterien aus deinen Lungen und den Atemwegen. Deine erhöhte Körpertemperatur wirkt auch ähnlich wie ein Fieber, was die Bakterien davon abhalten kann, weiter zu wachsen.

Zudem kann ein geringerer Stresspegel auch die perfekte Umgebung für das Wachstum deiner weißen Blutkörperchen schaffen. Diese Zellen sind dafür verantwortlich, jegliche Art von Krankheiten in deinem Körper aufzuspüren und zu bekämpfen.

FAQ

Wobei verbrenne ich mehr Kalorien: auf dem Crosstrainer oder Laufband?

Wenn wir uns den Kalorienverbrauch ansehen, wird schnell klar: Beide Übungen bieten dir ähnliche Ergebnisse. Das Laufen hat die Nase dennoch etwas weiter vorne, da du hierbei bis zu 35 Kalorien mehr bei einem 30-minütigen Training verbrennst. Der Unterschied ist aber verschwindend gering.

Kann ich auf Crosstrainern ein gutes Workout einlegen?

Ein Crosstrainer-Training ist ungefähr gleichauf mit dem Joggen. Und wie wir bereits erwähnt haben, ist das eine der besten Übungen zum Abnehmen und zur Verbesserung deiner Herz-Kreislauf-Gesundheit. Der Vorteil von Crosstrainern ist jedoch, dass sie deinen Körper und vor allem die Gelenke weniger belasten, als wenn du auf Laufbändern trainierst.

Ist das Training auf dem Crosstrainer genauso wie ein Lauftraining?

Auch wenn der Bewegungsablauf auf dem Crosstrainer fast genauso ist wie beim Laufen, ist es doch etwas anders. Deine Füße bleiben nämlich während des gesamten Workouts fest auf den Pedalen des Crosstrainers stehen.

Das sagen unsere Trainer:innen

Der Hauptunterschied zwischen einem Crosstrainer und einem Lauftraining ist, dass du deinem Körper weniger Stress auf dem Crosstrainer aussetzt.

Wenn es dir ums Abnehmen geht, können wir dir leider keine klare Antwort geben, welches der beiden Sportgeräte besser ist. Der Energieaufwand und demzufolge auch der Kalorienverbrauch sind hier nämlich fast gleich.

Du solltest deine Entscheidung von deinen persönlichen Fitnesszielen abhängig machen. Wenn du dich nach einer Verletzung wieder langsam an Sport herantasten möchtest, ist ein Crosstrainer die bessere Wahl.

Falls du dich jedoch auf einen Halbmarathon vorbereiten möchtest, solltest du dich fürs Joggen entscheiden und deinen Körper auf längere Outdoor-Läufe vorbereiten.

Letztendlich hängt es aber von deinen persönlichen Präferenzen ab, welchen Sport du in deinen Trainingsplan integrierst. Und eine falsche Entscheidung gibt es hier eigentlich nicht!

Fazit

Es gibt keinen eindeutigen Gewinner zwischen dem Crosstrainer und dem Laufband.

Auf dem Crosstrainer kannst du ein weniger belastendes Workout durchführen. Es ist also etwas angenehmer für deine Knochen und Gelenke, doch große Verbesserungen in Sachen Knochendichte wirst du hiermit nicht erreichen.

Wenn es um den Kalorienverbrauch geht, ist das Laufen etwas besser, aber der Crosstrainer folgt dicht dahinter.

Beide Übungen sind eine tolle Möglichkeit für deinen Stressabbau. Sie helfen auch dabei, deine Immunfunktion zu verbessern, deine Ausdauer zu steigern und dein kardiovaskuläres System stark und gesund zu halten.

Geschrieben von Isabel Mayfield
Isabel Mayfield ist zertifizierte Yogalehrerin mit über 10 Jahren Erfahrung in der Fitnessbranche. Ihre Leidenschaft ist die Selbstverbesserung. Außerdem liebt sie es, Menschen dabei zu helfen, ihr Selbstwertgefühl durch Bildung und Unterstützung beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele zu verbessern.
The article was fact checked by Rosmy Barrios, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
Geschrieben von Isabel Mayfield
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: February 6, 2023
9 min Lesezeit 1087 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo