Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Schönheit arrow Haare arrow CBD gegen Haarausfall: Wirkung & Vorteile von CBD-Öl für die Haare

CBD gegen Haarausfall: Wirkung & Vorteile von CBD-Öl für die Haare

Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
HR_author_photo_Edna
Faktencheck durch Edna Skopljak, MD
Letztes Update: July 3, 2023
7 min Lesezeit 845 Ansichten 0 Kommentare
clock 7 eye 845 comments 0

CBD ist zurzeit ein wahrer Trend, denn das Öl der Hanfpflanze soll zahlreiche Vorteile für die allgemeine Gesundheit bieten. Aber kann CBD auch gegen Haarausfall helfen? Wir erklären es dir!

CBD gegen Haarausfall

CBD-Produkte sind der letzte Schrei der Kosmetikindustrie. Sie werden mit einer Vielzahl positiver Effekte beworben und sollen auch eine sehr vielversprechende Wirkung für die Haare haben. Viele Verbraucher stehen dem Öl aber skeptisch gegenüber: Kann CBD-Öl für die Haare wirklich gegen Haarausfall helfen und dir zu stärkeren, längeren Haaren verhelfen?

Falls du dich fragst, ob du CBD gegen Haarausfall verwenden solltest, haben wir in diesem Ratgeber alle wichtigen Informationen für dich. Finde heraus, welche Vorteile CBD-Öl für dein Haar bietet, wie du es anwendest und wie es dir zu einer gesunden Haarpracht verhelfen kann.

Hilft CBD gegen Haarausfall?

Bei richtiger Anwendung kann CBD-Öl das Haarwachstum fördern und den Haarausfall reduzieren. Das Öl ist reich an Nährstoffen, die unser Haar jeden Tag zum Wachsen benötigt. Außerdem versorgt es die Haarsträhnen mit Feuchtigkeit und schützt sie gleichzeitig vor Haarbruch und schädlichen Umwelteinflüssen.

CBD-Öl enthält viele Aminosäuren, die deine Haare und Kopfhaut stärken und eine entzündungshemmende Wirkung haben. Es ist obendrein reich an Antioxidantien, die Untersuchungen zufolge die Kopfhaut beruhigen sowie Ausdünnung, Schuppenbildung und Haarausfall verringern.

Es wurde wissenschaftlich belegt, dass die regelmäßige Einnahme von CBD-Öl über einen Zeitraum von sechs Monaten das Haarwachstum beschleunigen kann. Mit seinem reichen Nährstoffprofil regt das Öl dein Haarwachstum an, schützt die Haare vor dem Ausfallen und verbessert die Symptome einer Alopezie.

Was ist CBD-Öl?

Cannabidiol (CBD) ist eine chemische Verbindung, die in der Hanfpflanze vorkommt. Es handelt sich dabei um eines von mehreren Cannabinoiden, die mit zahlreichen positiven Wirkungen für unsere Gesundheit in Verbindung gebracht werden.

CBD-Öl wird aus den Blüten der Cannabispflanze gewonnen. Im Unterschied zu Ölen, die den Wirkstoff THC enthalten, hat das CBD-Öl aber keine psychoaktive Wirkung. Das bedeutet, dass es keine bewusstseinsverändernde Wirkung hat und selbst bei übermäßigem Konsum keinen Rausch verursacht.

Studien zufolge hilft CBD bei Schmerzen, Stimmungsschwankungen, Angststörungen und Depressionen. Es gibt allerdings noch nicht genügend Langzeitstudien, um die Wirkung von CBD-Öl gegen Haarausfall über einen längeren Zeitraum zu dokumentieren.

CBD wird immer beliebter und ist heute in vielen Nahrungsergänzungsmitteln, Lebensmitteln, Getränken und Kosmetikprodukten enthalten. Du kannst CBD-Öl auch in Form von Tropfen, Kapseln oder Gummibärchen einnehmen. Zudem ist der Wirkstoff als verschreibungspflichtiges Medikament gegen Krampfanfälle erhältlich.

5 Vorteile von CBD gegen Haarausfall

CBD unterstützt dein Haarwachstum auf vielseitige Weise und hat auch gegen Haarausfall ein Ass im Ärmel. Der Wirkstoff verbessert die allgemeine Gesundheit deiner Haare und hilft dir dabei, lange und gesunde Haare zu entwickeln. Hier sind 5 Vorteile, die du von einer regelmäßigen Einnahme von CBD-Öl erwarten kannst.

#1 Verbessert die Gesundheit der Kopfhaut

CBD ist ein natürliches Heilmittel und hilft bei einer Reihe von Hautkrankheiten. Es verbessert die allgemeine Gesundheit der Haut, spendet Feuchtigkeit und lindert juckende Kopfhaut. Häufig wird trockene und juckende Kopfhaut durch eine Erkrankung namens seborrhoische Dermatitis verursacht.

Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften hat CBD eine lindernde Wirkung auf Erkrankungen wie die seborrhoische Dermatitis und unterstützt die allgemeine Gesundheit der Kopfhaut. Das Cannabinoid beeinflusst auch die Aktivität der Talgdrüsen und hilft bei schuppigem Haar – eines der ersten Anzeichen für die seborrhoische Dermatitis.

Eine ungesunde Kopfhaut mit Schuppen, seborrhoischer Dermatitis oder Schuppenflechte (Psoriasis) wird mit diversen Haarproblemen und sogar vorzeitigem Haarausfall in Verbindung gebracht. Du solltest deshalb versuchen, deine Kopfhaut so gesund wie möglich zu halten, um das Haarwachstum zu unterstützen und dem Haarausfall keine Chance zu geben. CBD-Öl ist ein ideales Heilmittel der Natur, das du genau für diesen Zweck einsetzen kannst.

#2 Reduziert den Haarausfall

Falls deine Haare ausfallen, kann das viele Ursachen haben. Deine Gene, Hormone, mögliche Erkrankungen, Mangelerscheinungen und der natürliche Alterungsprozess haben einen Einfluss auf den Haarausfall. Es ist vollkommen normal, dass wir mit steigendem Alter einige Haare verlieren – ein plötzlicher oder unerwarteter Haarausfall kann hingegen sehr beunruhigend sein.

Die Hauptursache für den Haarausfall kann eine Veränderung des Hormonspiegels sein, der beispielsweise durch Stress, Alterung, Medikamente oder bestimmte Erkrankungen entsteht. CBD-Öl beeinflusst die Rezeptoren für die Hormonregulierung und kann dabei helfen, das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen. Insbesondere hilft es dabei, den Cortisolspiegel zu senken – es könnte somit auch den hormonell bedingten Haarausfall und die Ausdünnung der Haare reduzieren.

Die äußerliche Anwendung von CBD-Öl oder CBD-Shampoo kann dabei helfen, den Haarausfall zu reduzieren. Es wurde durch eine wissenschaftliche Studie bestätigt, dass ein topisch angewendetes CBD-Öl den Haarwuchs und das Nachwachsen von Haaren bei Alopezie beschleunigen kann.

CBD verbessert auch die Durchblutung der Haut, wodurch mehr Nährstoffe zu den Haarfollikeln transportiert werden können. Die Wirkung von CBD-Öl gegen Haarausfall hängt aber stark von der richtigen Dosierung ab. Wenn du zu viel davon verwendest, kann CBD sogar zu Haarausfall führen. Es ist deshalb wichtig, dass du auf die richtige Dosierung achtest – natürlich erklären wir dir auch noch, wie diese aussieht.

#3 Verhindert Haarbruch

Jeden Tag ist dein Haar schädlichen Umwelteinflüssen und UV-Strahlung ausgesetzt. Auch Hitze durch Haarstylinggeräte oder aggressive Stylingprodukte können Schäden an den Haaren verursachen. Die allgemeine Gesundheit der Haare kann durch diese Ereignisse schnell abnehmen und dazu führen, dass die Haare schlaff und leblos aussehen.

Geschädigtes Haar ist anfälliger für Haarbruch, der dafür sorgt, dass die Haare nicht über eine bestimmte Länge hinauswachsen können. Zum Glück helfen dir die antioxidativen Eigenschaften des CBD-Öls, denn sie schützen dein Haar vor oxidativem Stress und Umwelteinflüssen. Gleichzeitig werden die Haare durch wichtige Nährstoffe gestärkt und sind dadurch besser vor Haarbruch geschützt.

#4 Spendet Feuchtigkeit

Sowohl CBD-Öl als auch Hanfsamenöl sind zuverlässige Quellen für Omega-Fettsäuren wie Omega-3, Omega-6 und Omega-9. Diese besonderen Fettsäuren versorgen dein Haar mit Nährstoffen, spenden Feuchtigkeit und schützen Haare und Kopfhaut vor dem Austrocknen.

Insbesondere die Omega-3-Fettsäuren liefern zahlreiche wichtige Proteine und Nährstoffe für dein Haar und können Entzündungen in den Haarfollikeln lindern. Auf diese Weise kann CBD-Öl den Stress deiner Haare reduzieren und dir zu schönem, gesundem Haar verhelfen.

#5 Reduziert Stress

Manchmal ist uns gar nicht bewusst, welche Auswirkungen Stress auf unser körperliches und geistiges Wohlbefinden hat. Der psychische Stress kann dich zwar nicht umbringen – er kann sich aber verheerend auf deine allgemeine Gesundheit und deine Haare auswirken. Studien zufolge beeinflusst ein hoher Stresslevel auch den Haarausfall und kann das Haarwachstum verlangsamen.

Cannabidiol hat starke angstlösende Eigenschaften und ist deshalb ideal zur Behandlung von verschiedenen Angststörungen geeignet. Der Wirkstoff senkt auch deinen Stresspegel und beruhigt dein Gemüt, indem er das Endocannabinoid-System beeinflusst – ein Netzwerk, das an kognitiven und physiologischen Prozessen beteiligt ist. CBD verhindert dadurch, dass Stress und Ängste Einfluss auf dein Haarwachstum nehmen können.

Wie verwende ich CBD für die Haare?

Du kannst CBD auf verschiedene Arten einsetzen, um Haarausfall vorzubeugen und das Haarwachstum anzuregen: Es gibt CBD-Produkte und Öle zur Einnahme und CBD-Körperpflege-Artikel für die äußerliche Anwendung.

CBD ist in verschiedenen essbaren Produkten wie Nahrungsergänzungsmitteln, Gummibärchen und Getränken erhältlich. Bei der Verwendung essbarer Produkte solltest du dich am besten an die Anweisungen auf dem Etikett halten.

Du kannst das Öl natürlich auch äußerlich anwenden: Nimm einfach einige Tropfen in deine Handflächen und massiere sie sanft in deine Haare und Kopfhaut ein. Achte darauf, das gesamte Haar zu bedecken und das Öl vorsichtig in die Kopfhaut zu massieren, um die Durchblutung zu fördern.

Wie oft du CBD-Öl gegen Haarausfall einsetzen solltest, hängt von deinem Haartyp ab und welches Ziel du mit der Behandlung verfolgst. Du kannst das Öl für die tägliche Haarpflege verwenden – Studien zufolge kann es bei täglicher Anwendung über einen Zeitraum von 6 Monaten das Haarwachstum verbessern.

Falls du das Öl nicht direkt auf dein Haar auftragen möchtest, kannst du auch einige Tropfen in deine täglichen Haarpflegeprodukte untermischen. Du kannst das Produkt täglich anwenden oder 2 – 3 Mal pro Woche für eine intensive Haarpflege nutzen.

FAQ

Ist CBD für alle Haartypen geeignet?

CBD ist für alle Haartypen geeignet – egal, ob glattes Haar, lockiges Haar oder krauses Haar. Aufgrund seiner feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften ist das Öl besonders gut für trockene oder ölige Haartypen geeignet.

Ist CBD-Öl gut für die Kopfhaut?

Ja, CBD hat eine positive Wirkung auf die Haut und kann deshalb auch die allgemeine Gesundheit der Kopfhaut verbessern. Das Öl regt die Durchblutung an, lindert die Symptome gereizter Haarfollikel und hat sogar eine entzündungshemmende Wirkung. CBD ist deshalb besonders hilfreich für Personen mit entzündlichen Kopfhauterkrankungen.

Wie lange muss ich CBD-Öl für die Haare einwirken lassen?

Du solltest CBD-Öl für die Haare mindestens eine halbe Stunde einwirken lassen, um die Gesundheit deiner Haare zu verbessern. Reines CBD-Öl kannst du auch als Haarmaske über Nacht anwenden – bei CBD-haltigen Pflegeprodukten solltest du hingegen auf die Gebrauchsanweisungen achten.

Das sagen unsere Tricholog:innen

CBD-Öl kann deine Haare auf verschiedene Weise unterstützen. Es ist reich an wichtigen Nährstoffen und Antioxidantien, die deine Haarfollikel stimulieren und die Gesundheit von Haaren und Kopfhaut verbessern. Cannabidiol hat eine starke antioxidative Wirkung und kann so Entzündungen der Kopfhaut reduzieren und Schäden durch freie Radikale reduzieren.

Es gibt unzählige CBD-Produkte auf dem Markt, die dir helfen können, lange und gesunde Haare zu entwickeln. Darunter gibt es aber auch einige schwarze Schafe mit ungesunden Zusätzen oder geringem CBD-Anteil. Schau dir deshalb immer die Inhaltsstoffe an und frage im Zweifelsfall deinen Arzt oder deine Ärztin, um mit CBD gegen Haarausfall die gewünschten Ergebnisse zu erzielen.

Du benötigst keine teuren CBD-Pflegeprodukte oder Kosmetika aus dem Einzelhandel – ein reines CBD-Öl ist in vielen Fällen die beste Wahl für die Haarpflege.

Wenn du Allergien hast oder zu empfindlicher Haut neigst, solltest du einen Patch-Test durchführen, um das Risiko einer allergischen Reaktion zu senken. Trage dazu einfach eine kleine Menge des Öls auf eine unscheinbare Hautpartie auf, zum Beispiel das Handgelenk oder die Innenseite der Ellenbogen. Falls du nach 24 Stunden keine allergische Reaktion entwickelst, kannst du das Öl auch für deine Haare verwenden.

Fazit

Es gibt verschiedene Hinweise darauf, dass CBD-Öl das Haarwachstum unterstützt und einem Haarausfall vorbeugen kann. Mit seinen vielseitigen Nährstoffen pflegt es die Haare und spendet ihnen Feuchtigkeit. So kann es dir zu einer schönen und gesunden Haarpracht verhelfen.

Du kannst sowohl reines CBD-Öl, als auch CBD-haltige Produkte verwenden, um deine Haare zu pflegen. Denke aber immer daran, dass du nicht zu viel Öl verwenden solltest – bereits ein paar Tropfen genügen. Falls du dir unsicher über die richtige Dosierung bist oder Nebenwirkungen feststellst, solltest du mit deinem Arzt oder deiner Ärztin sprechen.

CBD-Öl kann dein Haarwachstum anregen und dem Haarausfall vorbeugen. Wenn du es regelmäßig anwendest, kannst du langfristig deine Haargesundheit verbessern und Haarprobleme im Keim ersticken.

Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
Dr. Rosmy Barrios, M.D., ist medizinische Beraterin beim Health Reporter, Leiterin der Abteilung Anti Aging und Spezialistin für regenerative Medizin in mehreren medizinischen Einrichtungen mit langjähriger Erfahrung in der ästhetischen Medizin und Kosmetologie.
The article was fact checked by Edna Skopljak, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
Geschrieben von Rosmy Barrios, MD
HR_author_photo_Edna
Faktencheck durch Edna Skopljak, MD
Letztes Update: July 3, 2023
7 min Lesezeit 845 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo