Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Ernährung arrow Gewichtskontrolle arrow Kann man mit Knochenbrühe abnehmen? Vorteile & Wirkung

Kann man mit Knochenbrühe abnehmen? Vorteile & Wirkung

HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: May 17, 2023
9 min Lesezeit 1484 Ansichten 0 Kommentare
clock 9 eye 1484 comments 0

Bist du schon mal auf die Idee gekommen, Brühe zu trinken, um abzunehmen? Das klingt vielleicht ein wenig komisch, aber du kannst davon durchaus profitieren. Wie dir Knochenbrühe beim Gewichtsverlust helfen kann und deine Fettverbrennung verbessert, erfährst du hier. Wir erklären, was Knochenbrühe ist und wie sie dir dabei helfen kann, ein paar überschüssige Kilos loszuwerden!

brühe zum abnehmen

Brühe zählt zu den beliebten Nahrungsmitteln, wenn es um die Verbesserung der Gesundheit geht.

Viele Menschen schwören auf Knochenbrühe, um die Hautalterung zu bekämpfen, die Verdauung zu fördern und das Immunsystem zu stärken. Und das ist noch nicht alles, denn du kannst diese Suppe auch zum Abnehmen einsetzen. Gerade die Nährstoffe wie Kalzium und Jod stärken deinen Stoffwechsel. Und wie du vielleicht schon weißt, ist ein starker Stoffwechsel immer der Schlüssel zum Erfolg – zumindest dann, wenn du Fett verlieren möchtest.

Aber welche Wirkung hat Knochenbrühe? Kann Brühe tatsächlich deinen Appetit zügeln? Ist Knochenbrühe gesund? Kannst du Knochenbrühe während einer Diät regelmäßig trinken? Wie regt sie deinen Stoffwechsel dazu an, dass du über den Tag verteilt mehr Kalorien verbrennst? Diese Fragen werden wir dir in diesem Artikel zum Abnehmen beantworten.

Wir verraten dir auch, welche Vorteile dir Knochenbrühe bietet und wie sie dir beim Abnehmen hilft.

Was ist Knochenbrühe?

Knochenbrühe ist eine Brühe aus der Flüssigkeit von gekochten Tierknochen und Bindegewebe. Du kannst sie als Suppe und Bratensoße verwenden und so deine Mahlzeiten mit mehr Nährstoffen aufpeppen. Zudem kannst du die Brühe aus Knochen auch als Gesundheits- und Fitnessgetränk kaufen.

Bei der Herstellung von Knochenbrühe entstehen viele gesunde Mineralien und Vitamine. Kalzium, Kalium, Vitamin A, Eisen und Omega-3-Fettsäuren sind nur einige davon. Du kannst deine Knochenbrühe aus Rinder-, Schweine-, Puten-, Hühner-, Fisch-, Lamm- und Entenknochen herstellen.

Um die Brühe herzustellen, brauchst du auch gar nicht viel zu tun. Du musst die Knochen lediglich für 12–24 Stunden lang in etwas Wasser und Apfelessig köcheln lassen. Hier gilt: Je länger sie ziehen, desto mehr Nährstoffe werden von der Flüssigkeit aufgenommen. Du kannst die Brühe auch noch mit Gemüse und Kräutern mischen, um die natürlichen Aromen weiter zu verstärken. So einfach ist es, deine Knochenbrühe selber zu machen.

Hilft Knochenbrühe beim Abnehmen?

Knochenbrühe ist vollgepackt mit Eiweiß und Ballaststoffen. Diese Nährstoffe helfen dir dabei, dich nach deinen Mahlzeiten auch satt zu fühlen. Du wirst also nicht den ganzen Tag über das Verlangen nach Snacks haben, sodass du insgesamt eher weniger Kalorien isst. Die Brühe kannst du zum Beispiel zwischen deinen Mahlzeiten als gesunden Snack zu dir nehmen.

Viele Menschen machen eine Knochenbrühe-Diät, um Gewicht zu verlieren. Dabei trinkst du nur Brühe und isst kohlenhydratarme Lebensmittel wie Hähnchen, Gemüse mit wenig Stärke, Beeren und Avocados. Flüssigkeiten bekommst du entweder aus Kokosnüssen oder Wasser. Vor allem der Verzicht auf Kohlenhydrate bei deinen Mahlzeiten kann einen stärkeren Fettabbau fördern.

Du musst also ähnlich wie bei einer Keto-Diät die Kohlenhydrate aus deinem Speiseplan streichen. Sowohl die ketogene Diät als auch das Fasten haben einige ernährungsphysiologische Vorteile für dich im Gepäck. Einer davon ist die Ketose – ein Stoffwechselzustand, der deinen Körper dazu anregt, Fett anstelle von Kohlenhydraten zur Energiegewinnung zu verbrennen.

Brühe kann zudem auch ein Teil der Paleo-Diät sein. Bei dieser Ernährungsweise kannst du mageres Fleisch, Fisch, Obst, Gemüse sowie Nüsse und Samen zu dir nehmen. Manche Menschen schwören darauf, dass ihnen diese Diät dabei hilft, Gewicht zu verlieren und das dann auch zu halten. Gib der Paleo-Diät einfach für ein paar Tage eine Chance, um zu sehen, ob sie auch für dich was ist. Das Tolle an der Knochenbrühe ist, dass die vielen Nährstoffe deine Darmgesundheit und deinen Stoffwechsel verbessern. Sobald sich dein Stoffwechsel erhöht, wird sich in deinem Körper auch weniger Fett einlagern. Achte aber darauf, dich dennoch gesund zu ernähren und Sport zu treiben. Nur so kannst du dein Gewicht auf eine nachhaltige Weise ändern.

Wie hilft mir Knochenbrühe beim Abnehmen?

Brühe aus Knochen ist kalorienarm und ist daher ideal für dich, wenn du abnehmen möchtest. Außerdem enthält sie viele Proteine, was deine Heißhungerattacken reduziert und deine Muskelmasse erhöht. Je mehr magere Muskeln du hast, desto mehr Kalorien verbrennt dein Körper auch beim Sport sowie in Ruhephasen.

Mit einer einfachen Knochenbrühe-Diät verbrennst du jedoch nicht Fett wie durch wundersame Hand. Du musst dafür noch regelmäßiges hochintensives Intervalltraining (HIIT) durchführen und ein Kaloriendefizit anstreben. So wirst du dann auch schneller Fortschritte beim Abnehmen sehen können. Durch den täglichen Verzehr von Knochenbrühe versorgst du deinen Körper mit Aminosäuren wie Arginin und Glutamin.

Wofür diese Aminosäuren gut sind? Sie können deine Muskelsynthese verbessern, was wiederum zu einem schnelleren Gewichtsverlust führt. Zudem haben sie starke antioxidative Eigenschaften. Sie schränken die Produktion von Fettzellen ein und reduzieren so dein Gewicht. Diese Suppendiät bietet dir also eine gute Möglichkeit, um deinen täglichen Bedarf an Aminosäuren zu decken.

Aber Achtung: Bei dieser Brühen-Diät darfst du keine anderen Getränke trinken – vor allem nicht die mit künstlichen Süßstoffen. Du möchtest die Knochenbrühe mit Fasten verbinden? Dann kannst du an den Tagen, an denen du nicht fastest, Knochenbrühe zu dir nehmen. Wenn du während der Fastenzeit überhaupt nichts isst, kann dir das beim Gewichtsverlust zugutekommen.

Die beste Knochenbrühe zum Abnehmen

Es gibt viele Rezepte für Knochenbrühe, die dir beim Abnehmen helfen können.

Die Hühnerknochenbrühe ist zum Beispiel eine sehr beliebte Option. Du kannst diese Brühe perfekt mit Gemüse, Kräutern und Gewürzen kombinieren, die die natürlichen Aromen verstärken. Weißes Fleisch liefert dir außerdem viel Eiweiß und Omega-3-Fettsäuren. Diese Nährstoffe senken deinen Blutzuckerspiegel, verringern die Bildung von Fettzellen und verbessern deine Darmgesundheit.

Rinderknochenbrühe ist eine weitere beliebte Variante. Hierfür kannst du einfach Rinderknochen mit Tomaten, Gemüse und Meersalz kochen und erhältst so einen reichhaltigen Geschmack. Die Rinderknochenbrühe liefert dir eine Menge an Proteinen, Eisen, Zink und Vitamin B6. All diese Stoffe kommen dir beim Erhalt deiner Muskelmasse und einer höheren Stoffwechselrate zugute.

Du kannst fertige Knochenbrühe auch im Supermarkt kaufen. Sei aber achtsam, denn diese Produkte können oft versteckte Zusatzstoffe enthalten. Das sind meist Geschmacksverstärker und Zutaten, die die Konsistenz sowie die Haltbarkeit erhalten.

Daher raten wir dir dazu, dass du deine Knochenbrühe selber machst. Nimm einfach die Knochen deines Fleisches und köchle sie für 24 Stunden. So kommst du dann auch an alle Nährstoffe, die für einen Gewichtsverlust wichtig sind. Diese Diät ist dafür bekannt, deinen Blutzuckerspiegel zu verbessern, was in deinem Körper zu einer geringeren Einlagerung von Glukose führt.

4 gesundheitliche Vorteile von Knochenbrühe

Die Brühen-Diät liefert dir viele gesunde Fette und Mineralien, die deinen Körper mit ausreichend Energie versorgen. Jetzt musst du die Brühe nur noch mit nährstoffreichen Lebensmitteln kombinieren. Dann werden sich schon bald Fortschritte bei deiner Gewichtsabnahme sehen lassen.

Lass uns einen Blick auf die 4 besten Vorteile von Knochenbrühe werfen:

#1 Verbesserte Hautgesundheit

Knochenbrühe ist reich an Kollagen, das das Erscheinungsbild deiner Haut verbessern kann und die körpereigene Kollagenproduktion verstärkt. Während deiner Diät wirst du womöglich Veränderungen wie weniger Fältchen, strahlende Wangen und eine bessere Feuchtigkeitsversorgung feststellen können.

#2 Bessere Verdauung und Darmgesundheit

Die verschiedenen Nährstoffe in der Brühe können deine Verdauung entlasten. Woran das liegt? Nun, das kann auf die Antioxidantien zurückgeführt werden, die Entzündungen in deinem Darm reduzieren. Bei einer Brühen-Diät nimmst du zudem auch Gelatine zu dir – ein wasserlösliches Eiweiß, das vor allem Menschen mit dem Leaky-Gut-Syndrom und Darmerkrankungen unterstützt.

Du leidest regelmäßig unter Verstopfungen? Dann solltest du der Knochenbrühe-Diät auf jeden Fall eine Chance geben. Du brauchst Ballaststoffe, um deinen Stuhlgang zu lockern und schädliche Bakterien aus deinem Verdauungstrakt zu filtern. Am besten trinkst du mindestens zweimal täglich etwas Knochenbrühe und isst dazu noch andere ballaststoffreiche Lebensmittel. So kannst du deinen Magen bestmöglich unterstützen und dich von den lästigen Verstopfungssymptomen befreien.

#3 Weniger Gelenkschmerzen

Zählst du auch zu den Leuten, die aufgrund von Krankheiten wie Osteoarthritis und Rheuma unter Gelenkschmerzen leiden? Dann kann dir Brühe vielleicht helfen. Knochenbrühe enthält Glucosamin – einen Aminozucker, der deine Gelenkschäden repariert. Er kann die Neubildung von Kollagen in deinem Körper anregen, was zu gesunden und entzündungsfreien Gelenken führt.

#4 Ein stärkeres Immunsystem

Eines ist ganz klar: Die vielen Nährstoffe in der Knochenbrühe unterstützen deine allgemeine Gesundheit maßgeblich. Mit einem stabilen Immunsystem verhinderst du das Auftreten bestimmter Infektionen. Die Aminoverbindungen in der Knochenbrühe zerstören zudem pathogene Zellen, die dein Immunsystem schwächen können.

Wenn du ein starkes Immunsystem hast, kannst du auch besser abnehmen. Die Brühe wird dich zusätzlich dabei unterstützen, immer voller Energie zu sein – egal, ob während des Cardio-Trainings oder über den restlichen Tag hinweg. Mehr Energie bedeutet auch mehr Motivation, Fett zu verlieren. Zudem wirst du auch besser schlafen können, was sich positiv auf deinen Blutzuckerspiegel auswirkt.

Wie viel Knochenbrühe sollte ich täglich trinken?

An dieser Stelle können wir dir keine exakte Menge nennen. Grundsätzlich kannst du täglich aber ohne Bedenken 2–3 Tassen Knochenbrühe trinken. Wenn du die Knochenbrühe-Diät machst, dann kannst du während der Fastenzeiten sogar bis zu 6 Tassen trinken. Beachte dabei, dass jeder Mensch andere Fitnessziele hat. Die ideale Menge für deinen Muskelaufbau kann sich daher von anderen unterscheiden.

Ein kleiner Tipp: Versuche, mehr als eine Tasse Knochenbrühe täglich zu trinken, um die positiven Wirkungen auch zu spüren. Eine Tasse ist aber natürlich besser als gar keine – dein Darm wird sich dadurch also trotzdem verbessern. Eine gute Knochenbrühe sollte so lecker sein, dass du davon gar nicht genug bekommen kannst. Aber vergiss nicht, auch andere gesunde Lebensmittel in deine Ernährung zu integrieren.

Wenn du mehr Muskeln durch Brühe aufbauen möchtest, musst du über den Tag verteilt auch mehrere Tassen Knochenbrühe trinken. Dadurch bekommt dein Körper dann auch die Nährstoffe, die er zum Aufbau von kräftigem Muskelgewebe braucht. Sprich vorher am besten mit einem erfahrenen Ernährungsberater bzw. einer -beraterin darüber, um die ideale Menge für dich herauszufinden.

Knochenbrühe FAQ

Wie oft sollte ich Knochenbrühe trinken?

Du kannst deine Knochenbrühe über den Tag verteilt trinken. Die meisten Vorteile bietet sie dir, wenn du sie vor den Mahlzeiten zu dir nimmst. Eine Tasse vor dem Frühstück kann beispielsweise deine Verdauung verbessern. Und auch vor dem Schlafengehen kann dir eine Tasse Knochenbrühe zugutekommen. So wird nämlich deine Immunfunktion während des Schlafes unterstützt. Entscheide dich einfach für die Zeiten, die für deinen Lifestyle am besten passen.

Ist Hühnerbrühe gut zum Abnehmen?

Ja, Hühnerbrühe ist vollgepackt mit Nährstoffen und sie hat auch einen hohen Wasseranteil. Das kann dir mit Sicherheit dabei helfen, ein paar Kilos zu verlieren. Sie enthält zudem gesunde Fette wie Fettsäuren und Proteine – du nimmst also keine unnötigen Kalorien zu dir. Behalte nur im Kopf, die Hühnerbrühe auch mit anderen kalorienarmen Lebensmitteln zu kombinieren. Nur so kannst du deine Gewichtsabnahme ideal fördern.

Funktionieren Diäten mit Knochenbrühe?

Ja, die Knochenbrühe-Diät funktioniert durchaus – zum Beispiel als Teil des Intervallfastens. Trinke einfach ein wenig Knochenbrühe während der Fastenzeiten und iss nahrhafte Lebensmittel, sobald die Fastenzeit vorbei ist. Du kannst auch ein paar Tage lang nur Brühe zu dir nehmen – sowohl Knochen- als auch Gemüsebrühe. Das hilft dir dabei, überschüssige Wassereinlagerungen loszuwerden.

Das sagen unsere Ernährungsberater:innen

Wenn du Knochenbrühe trinkst, kannst du deinen Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgen. Du kannst ohne Bedenken jeden Tag ein paar Tassen Knochenbrühe trinken, entweder als Hauptmahlzeit oder auch als „Snack“ zwischendurch. Schon bald wirst du sehen, dass du dich dadurch um einiges gesünder fühlst. Und wenn du abnehmen möchtest, solltest du der Knochenbrühe-Diät auf jeden Fall eine Chance geben. Sie kann deinen Körper dazu anregen, Fett anstelle von Kohlenhydraten zu verbrennen.

Knochenbrühe ist auch gut für deine Gelenke und vor allem dann von Vorteil, wenn du unter Immun- und Verdauungsproblemen leidest. Das Eiweiß und der Aminozucker lindern zum Beispiel Darmprobleme wie das Leaky-Gut-Syndrom, das Reizdarmsyndrom, Dickdarmpolypen sowie Morbus Crohn.

In jedem Fall solltest du zuerst mit einem Arzt bzw. einer Ärztin oder anderen Ernährungsexpert:innen sprechen, bevor du eine Diät startest. Sie können dir einen personalisierten Plan mit gesunden Lebensmitteln sowie ein passendes Trainingsprogramm bereitstellen. Die Knochenbrühe allein wird nämlich keine Wunder bewirken. Versuche also, sie mit anderen Methoden wie Sport und einer gesunden Ernährung zu kombinieren.

Fazit

Kann man wirklich Knochenbrühe zum Abnehmen trinken?

Knochenbrühe kann dich auf deiner Fitnessreise durchaus unterstützen, sie verbrennt aber nicht direkt Fett. Dafür musst du nämlich ein Kaloriendefizit aufrechterhalten und intensiv trainieren. Hier gilt: Je mehr Kalorien du verbrennst, desto eher wird dein Körper Fettzellen abbauen. Am besten nimmst du die Brühe tagsüber als kalorienarmen Snack zu dir. 

Eine Knochenbrühe-Diät liefert dir aber nicht nur Vorteile beim Abnehmen. Sie reguliert zudem noch deinen Blutzuckerspiegel, glättet Falten, reduziert Entzündungen und hält deine Darmgesundheit auf Vordermann.

Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Edibel Quintero ist Ärztin, 2013 hat sie ihr Studium an der Universität von Zulia abgeschlossen. Seither ist sie in ihrem Beruf tätig. Sie ist spezialisiert auf Fettleibigkeit und Ernährung, allgemeine Rehabilitation, Sportmassagen und postoperative Rehabilitation. Edibels Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen, indem sie sie über Ernährung, Bewegung, mentales Wohlbefinden und weitere auf den Lebensstil bezogene Möglichkeiten aufklärt, um ihnen so den Weg zu einer höheren Lebensqualität aufzuzeigen.
The article was fact checked by Rosmy Barrios, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: May 17, 2023
9 min Lesezeit 1484 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo