Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Schönheit arrow Haare arrow Arganöl für das Haarwachstum – das Wundermittel für deine Haare

Arganöl für das Haarwachstum – das Wundermittel für deine Haare

HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: September 25, 2023
9 min Lesezeit 930 Ansichten 0 Kommentare
clock 9 eye 930 comments 0

Das “flüssige Gold” aus Marokko ist ein wahres Wunder der Natur, denn es kann dein Haarwachstum anregen und die Haare im Handumdrehen schön und gesund zaubern. Wir zeigen dir, wie du die Vorteile des Arganöls am besten nutzen kannst!

Arganöl für das Haarwachstum

Hast du dir schon einmal Sorgen darüber gemacht, ob deine Haare dünner werden oder ausfallen? Die Ausdünnung der Haare und der Haarverlust können viele Ursachen haben, darunter das Alter, eine schlechte Ernährung oder die falsche Haarpflege.

Zum Glück gibt es aber eine vermeintliche Wunderwaffe gegen Haarprobleme: Arganöl! Es ist reich an wichtigen Nährstoffen wie Vitamin E und essenziellen Fettsäuren, die deine Haare jeden Tag benötigen.

Mit seinen reichhaltigen Inhaltsstoffen kann Arganöl deine Haare auf vielfältige Weise unterstützen. Es ist deshalb auch kein Wunder, dass das Öl in unzähligen Haarpflegeprodukten enthalten ist. Aber kann Arganöl wirklich das Haarwachstum anregen? Wir erklären es dir!

Kann Arganöl das Haarwachstum fördern?

Natürlich ist das Öl kein Wundermittel, durch das dir über Nacht dicke und gesunde Haarsträhnen wachsen. Arganöl kann deine Haare aber in vielerlei Hinsicht beim Wachsen unterstützen.

Das Öl ist reich an wertvollen Nährstoffen für Haut und Haare, darunter Vitamin E, Antioxidantien und essenzielle Fettsäuren. Diese Mischung stärkt deine Haare, schützt sie vor dem Austrocknen und regt das Wachstum neuer Haare in den Follikeln an.

Regelmäßig angewendet, kann Arganöl für prachtvoll glänzendes, langes und kräftiges Haar sorgen. Die Haare werden zudem widerstandsfähiger gegenüber Hitze, Stylingprodukten und Schäden durch UV-Strahlen.

Mit Arganöl Haarwachstum anregen: Funktioniert das wirklich?

Arganöl scheint die Antwort für nahezu jedes Haarproblem zu sein. Aber bevor du das Öl für die Haarpflege einsetzt, solltest du dir dessen Wirkung und Eigenschaften genauer ansehen.

Was ist Arganöl?

Arganöl wird aus den Samenplättchen der Früchte des Arganbaums gewonnen. Der Arganbaum wächst ausschließlich in Nordafrika – ein Großteil in Marokko, weitere in Algerien, in der Westsahara und in Mauretanien. Das Öl wird auch als flüssiges Gold oder marokkanisches Gold bezeichnet und wird weltweit als Körperpflegeprodukt geschätzt.

Reines Arganöl ist ideal für die Haarpflege geeignet, denn es ist reich an Nährstoffen wie Vitaminen, Antioxidantien und Fettsäuren. Das Öl eignet sich ebenfalls für den Verzehr und dient der lokalen Bevölkerung traditionell als Nahrungsmittel. Es enthält zahlreiche antimikrobielle und antibakterielle Eigenschaften und eignet sich außerdem ideal als Trägeröl für ätherische Öle.

Arganöl enthält mehrere Bestandteile, die ein gesundes Haar und eine gesunde Kopfhaut unterstützen, dazu gehören:

Arganöl wird bereits seit langer Zeit als natürliches Mittel für die Pflege von Haar, Haut und Nägeln verwendet. Das Öl gilt als ein zuverlässiges Mittel gegen trockene, beschädigte oder ausfallende Haare, da es leicht in die Haarkutikula eindringen und das Haar mit Nährstoffen versorgen kann.

Wenn du ein Arganöl kaufst, solltest du unbedingt auf die Inhaltsstoffe achten. Einige Produkte werden mit anderen Ölen gemischt, enthalten Wasser, Duftstoffe oder sonstige Zusätze. Reines Arganöl besteht zu 100 % aus Öl des Arganbaums und bietet die meisten Vorteile für deine Haut und Haare.

Die Vorteile von Arganöl für deine Haare

Die vielen Antioxidantien und Fettsäuren des Arganöls sind die perfekte Mischung, um deine Haare wachsen zu lassen. Das Öl bietet aber noch viele weitere Vorteile für dein Haar – wir zeigen dir, welche das sind.

  • Verbessert die Elastizität: Das Öl enthält viele Fettsäuren und Antioxidantien, die deine Haare stärker und elastischer machen.
  • Kann den Haarwuchs anregen: Studien zufolge kann das enthaltene Vitamin E das Haarwachstum anregen und den Haarverlust reduzieren.
  • Kann trockenen Haaren vorbeugen: Ölsäure, Linolsäure und Vitamin E sorgen dafür, dass deine Haare besser vor dem Austrocknen geschützt sind.
  • Kann bei Schuppen helfen: Die entzündungshemmenden Eigenschaften des Öls wirken besänftigend, können Schuppen bekämpfen und die Kopfhaut stärken.
  • Kann bei Haarausfall helfen: Das Öl stärkt die Haarsträhnen und kann Haarausfall durch Erkrankungen wie einer seborrhoischen Dermatitis entgegenwirken.
  • Schützt vor Schäden durch die Sonne: Arganöl enthält viele Antioxidantien, die deine Haut und Haare vor UV-Strahlen und Schäden durch Sonneneinstrahlung schützen.
  • Reduziert Schäden durch das Färben der Haare: Wenn du das Öl nach dem Färben verwendest, kann es die Schäden durch das Färben der Haare reduzieren.
  • Schützt deine Haare vor Hitze: Öle, die Palmitinsäure, Linolsäure und Ölsäure enthalten, stärken den Haarschaft und schützen vor Haarbruch.

Nebenwirkungen von Arganöl

Für die meisten Menschen ist die Verwendung von Arganöl unbedenklich. In seltenen Fällen kann das Öl aber Nebenwirkungen wie eine Kontaktdermatitis verursachen, eine seltene Form des Ekzems.

Kontaktdermatitis kann einen Hautausschlag mit Juckreiz und Rötung der Kopfhaut auslösen. Bei empfindlichen Menschen kann sich der Ausschlag auf andere Körperteile ausbreiten, die mit dem Öl in Berührung kommen.

Du kannst ganz einfach in einem Selbsttest herausfinden, ob du das Arganöl verträgst. Trage dafür einfach eine kleine Menge des Öls auf eine unscheinbare Stelle deiner Haut auf und warte für 24 – 48 Stunden. Falls in diesem Zeitraum keine allergische Reaktion auftritt, kannst du das Öl guten Gewissens für deine Haare verwenden.

Falls du eine Kontaktdermatitis entwickelst oder andere Nebenwirkungen auftreten, solltest du umgehend mit einer dermatologischen Fachperson sprechen.

Arganöl Anwendung für die Haare: Die ultimative Anleitung!

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um die Vorteile des Arganöls für dein Haar zu nutzen. Ein einfacher und beliebter Weg ist die Anwendung einer Haarmaske mit Arganöl. Nutze am besten Bio-Arganöl und wende die Haarmaske abends an, damit sie über Nacht einwirken kann.

  1. Verreibe etwa 5 bis 10 Tropfen Arganöl in deinen Handflächen. Für sehr langes Haar kannst du natürlich auch etwas mehr Öl verwenden.
  2. Verteile das Öl gleichmäßig in den Haaren und massiere es für 10 bis 15 Minuten ein. Stelle sicher, dass die gesamte Länge der Haare mit Öl bedeckt ist.
  3. Wickel ein trockenes, sauberes Handtuch um deine Haare und lass die Maske bis zum nächsten Morgen einwirken.
  4. Entferne das Handtuch am nächsten Morgen und wasche deine Haare gründlich aus.
  5. Du kannst die Haarmaske mit Arganöl 1bis 2 Mal pro Woche wiederholen, bis du die gewünschten Ergebnisse erzielst.

Tipps zur Anwendung: Falls du deine Haare nicht über Nacht in ein Handtuch einwickeln möchtest, kannst du die Haarmaske auch einfach nur eine Stunde am Abend einwirken lassen und sie anschließend auswaschen.

Du kannst Arganöl mit vielen anderen Haarölen mischen, um deine eigene Haarkur herzustellen. Besonders gut eignen sich zum Beispiel Kokosöl, Avocadoöl, Rizinusöl oder Jojobaöl. Durch diese Mischungen kannst du deinem Haar noch mehr wichtige Nährstoffe zukommen lassen, die für ein gesundes Wachstum benötigt werden. 

Anstatt reines Arganöl für die Haare zu verwenden, kannst du natürlich auch ein Shampoo oder eine Spülung mit Arganöl aus dem Einzelhandel verwenden. Du kannst auch dein eigenes Pflegeprodukt herstellen, indem du einige Tropfen natürliches Arganöl in dein Shampoo oder Conditioner mischst.

Arganöl lässt sich auch als Leave-in-Conditioner verwenden. Verwende einfach zwei Tropfen des Öls im Anschluss an deine Haarpflegeroutine. Massiere das Öl sanft in deine Haare ein und wiederhole den Vorgang bis zu 2 Mal pro Woche. Du kannst das Öl auch vor dem Styling oder dem Färben der Haare anwenden, um für zusätzlichen Schutz zu sorgen.

Wie finde ich die besten Produkte mit Arganöl?

Das richtige Arganöl-Pflegeprodukt sollte am besten anhand des eigenen Haartyps ausgewählt werden. Grundsätzlich ist das Öl aber sowohl für dicke und lockige Haare als auch für dünne und ölige Haartypen geeignet.

Es gibt eine riesige Auswahl an Pflegeprodukten mit Arganöl auf dem Markt. Hier sind die wichtigsten davon:

  • Arganöl-Shampoo: Am besten ist ein Shampoo, bei dem Arganöl der Hauptbestandteil ist. Es sollte zudem frei von Parabenen, Duftstoffen, Farbstoffen und anderen künstlichen Inhaltsstoffen sein, die die Wirksamkeit des Öls beeinträchtigen können.
  • Haargel mit Arganöl: Haargels und andere Stylingprodukte mit Arganöl stylen und pflegen dein Haar. Sie lassen sich einfach anwenden und verleihen dem Haar einen unverkennbaren Glanz.
  • Haarspülung: Eine Haarspülung mit reinem Arganöl pflegt und schützt deine Haare. Es gibt auch Haarspülungen, die zusätzlich andere Öle wie Kokosöl oder Rizinusöl enthalten.
  • Reines Arganöl: Ein gutes Arganöl hat eine goldene Farbe, ein nussiges Aroma und eine feine, gleichmäßige Textur.
  • Haarmaske: Bei einer Haarmaske mit Arganöl solltest du auf unnötige Zusätze wie Duftstoffe und Parabene achten. Übrigens ist auch pures Arganöl ideal als Haarmaske geeignet.

FAQ

Ist Shampoo mit Arganöl gut für meine Haare?

Ja, Arganöl für die Haare gilt als gut verträglich und ist in vielen Shampoos und Pflegeprodukten enthalten. Das Öl kann den Haarausfall reduzieren und die Gesundheit von Haaren und Kopfhaut verbessern.

Wann ist die beste Zeit, Arganöl für die Haare anzuwenden?

Verwende das Öl mindestens eine halbe Stunde, bevor du deine Haare wäschst. Du kannst das Öl auch über Nacht einwirken lassen und deine Haare am nächsten Morgen waschen.

Wie lange sollte Arganöl im Haar einwirken?

Das Öl sollte mindestens eine halbe Stunde einwirken. Die besten Ergebnisse erzielst du, wenn du eine Haarmaske mit Arganöl über Nacht einwirken lässt. Du kannst deine Haare in ein Handtuch wickeln und am nächsten Morgen wieder auswaschen.

Wie oft kann ich Arganöl für die Haare anwenden?

Arganöl ist eine sehr schonende Haarpflege, die du mehrmals pro Woche anwenden kannst. Verwende das Öl mindestens einmal pro Woche, wenn sich deine Haare trocken und brüchig anfühlen und ihren Glanz verloren haben.

Ist Arganöl für öliges Haar geeignet?

Ja, Arganöl kann bei öligem Haar helfen, indem es die Ölproduktion der Talgdrüsen reduziert. Du solltest allerdings nicht zu viel davon verwenden.

Das sagen unsere Tricholog:innen

Deine Haare haben es nicht gerade einfach: Jeden Tag sind sie den Auswirkungen von freien Radikalen, UV-Strahlen, Umweltverschmutzungen und Chemikalien ausgesetzt. In Kombination mit einer suboptimalen Ernährung, dem natürlichen Alterungsprozess und Haarschäden durch Stylingprodukte müssen die Haare so einiges wegstecken können.

Zum Glück ist das Arganöl mit seiner Mischung aus wertvollen Nährstoffen perfekt geeignet, um den strapazierten Haaren eine Pause zu gönnen. Das Öl kann nicht nur den Haarausfall reduzieren, sondern auch das Wachstum starker und gesunder Haarsträhnen anregen.

Arganöl hat mehrere positive Wirkungen für die Gesundheit unserer Haare – es handelt sich aber nicht um ein Wundermittel gegen den Haarausfall. Das Öl kann vorhandene Haarsträhnen stärken und vor dem Ausfall schützen – es gibt aber keine Hinweise dafür, dass es inaktive Haarfollikel wieder aktivieren kann.

Fazit

Natürlich ist Arganöl kein Zaubermittel, mit dem dir über Nacht schöne und gesunde Haarsträhnen wachsen. Wenn du realistische Erwartungen hast, kannst du mit dem Öl aber fantastische Ergebnisse erzielen.

Das sogenannte flüssige Gold ist ein beachtliches Heilmittel der Natur, das viele potenzielle Vorteile für deine Haare bietet. Es kann dein Haar mit Feuchtigkeit versorgen und es stärker und widerstandsfähiger machen.

Arganöl hat auch einen positiven Effekt auf deine Kopfhaut und kann die Haare bis in die Follikel mit Nährstoffen versorgen. Alles in allem ist das Öl deshalb eines der besten Mittel gegen beschädigte, trockene oder spröde Haare und kann sogar bei Haarausfall helfen.

Um von allen Vorteilen zu profitieren, solltest du ein hochwertiges, natürliches Arganöl verwenden. Arganöl von schlechter Qualität ist zwar billiger, enthält aber möglicherweise weniger wertvolle Antioxidantien und Nährstoffe. Im Zweifelsfall kannst du dich immer an deinen Arzt oder deine Ärztin wenden, um mögliche Fragen zu diesem Thema aus der Welt zu schaffen.

Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Edibel Quintero ist Ärztin, 2013 hat sie ihr Studium an der Universität von Zulia abgeschlossen. Seither ist sie in ihrem Beruf tätig. Sie ist spezialisiert auf Fettleibigkeit und Ernährung, allgemeine Rehabilitation, Sportmassagen und postoperative Rehabilitation. Edibels Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen, indem sie sie über Ernährung, Bewegung, mentales Wohlbefinden und weitere auf den Lebensstil bezogene Möglichkeiten aufklärt, um ihnen so den Weg zu einer höheren Lebensqualität aufzuzeigen.
The article was fact checked by Rosmy Barrios, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: September 25, 2023
9 min Lesezeit 930 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo