Aufgrund von Affiliate-Links erhalten wir eventuell eine Provision. Mehr erfahren.

Diese Website verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du automatisch der Verwendung von Cookies zu. Hier gehts zu unserer Datenschutzbestimmung.

arrow
Startseite arrow Ernährung arrow Gewichtskontrolle arrow Ätherische Öle zum Abnehmen: Hilft ein Duft in der Luft?

Ätherische Öle zum Abnehmen: Hilft ein Duft in der Luft?

HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: May 17, 2023
7 min Lesezeit 1078 Ansichten 0 Kommentare
clock 7 eye 1078 comments 0

Menschen versuchen mit vielen verschiedenen Tricks abzunehmen. Dazu gehört auch das Inhalieren von ätherischen Ölen. Wenn du das hörst, denkst du wahrscheinlich: Wie soll denn das funktionieren? Können mir Aromaöle wirklich helfen, Fett zu verbrennen? Hier erklären wir dir, ob du ätherische Öle wirklich zum Abnehmen benutzen kannst und welche Aromen sich dafür besonders gut eignen.

ätherische öle zum abnehmen

Manchmal fragst du dich bestimmt, ob es nicht ein paar tolle Tricks gibt, um Gewicht zu verlieren. Eine ziemlich einfache Möglichkeit ist das Inhalieren von ätherischen Ölen. 

Ätherische Öle zum Abnehmen – das hört sich vielleicht erst mal ungewohnt an, weil man diese bisher hauptsächlich aus der Aromatherapie kennt. Hier werden sie als ergänzendes Hilfsmittel verwendet, um die psychische Gesundheit zu stärken. Erst seit neuestem ist im Gespräch, dass sich das Inhalieren und die äußerliche Anwendung von ätherischen Ölen auch positiv auf die Gewichtsabnahme auswirken kann. 

Wie können Aromaöle also bei der Fettverbrennung helfen? Können sie wirklich dabei helfen, Übergewicht loszuwerden? Solche und ähnliche Fragen schwirren dir jetzt vielleicht im Kopf herum. Wir beantworten sie dir!

Abnehmen mit ätherischen Ölen – funktioniert das?

Aromaöle allein werden nicht dazu führen, dass du unnötiges Übergewicht verlierst. Aber sie können dein Wohlbefinden und dein Trainings- und Ernährungsprogramm unterstützen. Bestimmte Duftöle wirken appetithemmend, wenn du sie einatmest, weil dein Gehirn süße Düfte mit Nahrungsaufnahme assoziiert.

Menschen, die ätherische Öle benutzen, haben möglicherweise weniger Heißhungeranfälle, weil sich die Biochemie im Gehirn dadurch verändert. Bestimmte Düfte, wie Grapefruit- oder Pfefferminzöl, können das Sättigungsgefühl beeinflussen und dazu führen, dass du dich satt fühlst. Das kann dir helfen, weniger zu naschen und nicht übermäßig viel zu essen.

Die meisten Duftöle haben hauptsächlich eine psychologische Wirkung und helfen dir, dich zu entspannen. Je ruhiger und ausgeglichener du dich fühlst, desto motivierter bist du wahrscheinlicher, Sport zu machen. Du kannst die Duftöle in einen Diffuser geben, sie einfach inhalieren oder sie verdünnen und direkt auf die Haut auftragen.

Bevor du ätherische Öle ausprobierst, ist es wichtig, dir klarzumachen, dass sie nicht direkt Körperfett verbrennen können. Auf Dauer wirst du die Pfunde nur purzeln sehen, wenn du Sport machst, wie zum Beispiel durch regelmäßiges Cardio-Training, und dich kalorienarm ernährst. Duftöle können dein Fitnessprogramm hauptsächlich durch ihre entspannende Wirkung auf deinen Geist unterstützen.

Wie kann ich mit ätherischen Ölen abnehmen?

Aromaöle können deinen Fettstoffwechsel nicht ankurbeln, aber sie können deinen Geist so beeinflussen, dass du dich nicht hungrig fühlst. Nur ein paar Tropfen Duftöl können dir helfen, Stress abzubauen und besser einzuschlafen. So hast du tagsüber mehr Energie. 

Hartnäckige Fettpölsterchen loszuwerden, kann schwer sein – vor allem, wenn du häufig Heißhungerattacken hast und viel Süßes isst. Süßlich riechende Aromaöle können deinem Gehirn vorgaukeln, dass du etwas gegessen hast. Das macht es weniger wahrscheinlich, dass du zwischen deinen Mahlzeiten Heißhungeranfälle hast. 

Je weniger verarbeitete Lebensmittel du isst, desto weniger wahrscheinlich ist es auch, dass du zunimmst. Duftöle verringern nicht nur deinen Appetit, sondern helfen auch bei Symptomen wie Schlaflosigkeit. Ein gestörter Schlafrhythmus bedeutet, dass dir schnell die Energie oder Motivation fehlt, ein intensives Trainingsprogramm zu absolvieren.

Lavendelöl kann ein tolles Mittel für besseren Schlaf sein. Es kann auch die Ghrelin-Produktion in deinem Körper senken. Das ist ein Hormon, das deinen Appetit und dein Essverhalten anregt. Wer weniger als 4 Stunden schläft, hat möglicherweise mehr von dem Hunger-stimulierenden Hormon in seinem System. 

Wer keine süßen oder scharfen Gerüche mag, für den ist Fenchelöl eine gute Alternative. Es hat auch die Eigenschaft, deinen Appetit zu zügeln und kann damit dazu beitragen, dass du Heißhungergefühle besser im Griff hast. Fenchel ist eine blühende Pflanze, die leicht nach Lakritze riecht und ist damit ideal, um eine entspannte Atmosphäre zu schaffen.

Die besten ätherischen Öle zum Abnehmen

Es gibt verschiedene Duftöle, die dir helfen können, Gewicht zu verlieren. Wähle einfach den Geruch aus, der deinen persönlichen Bedürfnissen und deinen Fitnesszielen am ehesten entspricht. Denk aber daran, dass ätherische Öle nur dein Fitnessprogramm und eine gesunde Ernährung unterstützen können. Es ist also wichtig, dass du trotzdem andere Methoden zum Abnehmen anwendest.

Das sind die 6 besten Duftöle, um Gewicht zu verlieren: 

#1 Wacholder

Wacholderöl kann helfen, Ängste zu lindern und den Appetit zu zügeln. Der süßliche und holzige Duft kann deinen Heißhunger besonders gut besänftigen und dazu führen, dass du dich weniger hungrig fühlst. Verschiedene Aromaöle können diesen Effekt haben, aber Wacholderöl trägt besonders dazu bei, dass du dich nach dem Essen satt fühlst. 

#2 Bergamotte

Bergamotteöl enthält viele Polyphenole, die auf das Gehirn entspannend wirken. Der erfrischende Zitrusduft kann deine Geruchssinne anregen und helfen, Stresshormone abzubauen. Jemand, der sich ausgeglichen und ruhig fühlt, ist eher bereit, sich sportlich aktiv zu betätigen.

#3 Grapefruit

Ätherisches Grapefruit-Öl hat eine erfrischende und anregende Wirkung und aktiviert das Nervensystem im Körper. Das kann deinen Heißhunger auf Junk-Food verringern und dir so helfen, beim Abnehmen bei der Stange zu bleiben. Du kannst das Öl auch mit einem Trägeröl mischen und dann zum Beispiel auf deine Schläfen oder Handgelenke auftragen.

#4 Pefferminze

Pfefferminzöl ist dafür bekannt, dass es deinen Muskeln hilft, sich nach einem Workout zu erholen. Wenn du deine schmerzenden Muskeln mit diesem Öl einreibst, dann kannst du die Zeit zwischen den Einheiten, in denen du Krafttraining machst, verkürzen. Entscheidend ist, dass du dich während deines Trainings wohlfühlst. Das macht es umso wahrscheinlicher, dass du schon nach einigen Wochen einen Effekt auf der Waage siehst.

#5 Lavendel

Lavendelöl eignet sich am besten dafür, Angstsymptome zu lindern. Fühlst du dich im Alltag oft gestresst, zum Beispiel wegen deiner sportlichen Leistung oder beim täglichen Pendeln? Dann kannst du einfach ein wenig Lavendelöl schnuppern, um deine Nerven zu beruhigen. Das kann dann indirekt einen positiven Effekt auf deine Gewichtsabnahme haben, weil es dich unterstützt, Sport zu machen. 

#6 Zitrone

Die zitrusartigen Eigenschaften von ätherischem Zitronenöl können deine Sinne nach dem Aufwachen anregen. Du kannst es morgens in einen Aroma-Diffuser geben, um dich den ganzen Tag über energiegeladen zu fühlen. Manche Menschen benutzen Zitronenöl auch, um Symptome von Depressionen zu lindern oder ihre Stimmung vor einem Workout-Programm zu heben.

Ätherische Öle im Bauchnabel – ist das besonders wirkungsvoll?

Nein, Duftöle haben keine besondere Wirkung, wenn du sie in deinen Bauchnabel gibst. Eine Massage mit einem verdünnten Aromaöl kann deiner Haut guttun oder Muskelkater lindern, aber durch Duftöle alleine wirst du nicht plötzlich ein paar Kilo leichter. Wenn du deinen Bauchnabel mit ätherischen Ölen einreibst, kannst du damit allerdings möglicherweise Magenschmerzen lindern.

Wenn du Aromaöle in deinen Bauchnabel gibst, verbreiten sie einen beruhigenden Geruch, der dir helfen kann, dich zu entspannen. Wichtig ist nur, zu wissen, dass reines ätherisches Öl deine Haut reizen kann. Deshalb solltest du es für eine Massage immer mit einem Trägeröl wie Kokos-, Aprikosenkern-, Mandel- oder Arganöl verdünnen.

Um Körperfett zu verlieren, musst du ein hochintensives Intervalltraining („HIIT“) oder eine kalorienarme Diät machen. Wenn du weder das eine noch das andere machst, dann wird es länger dauern, bis du einen Effekt auf der Waage siehst. Denn dein Körper muss viele Kalorien verbrennen, um Fettzellen abzubauen und eine ungewollte Gewichtszunahme zu vermeiden. 

Gibt es Risiken beim Abnehmen mit ätherischen Ölen?

Es ist wichtig, zu beachten, dass ätherische Öle nie innerlich eingenommen werden sollten. Das kann schwere Reizungen der Mundschleimhaut, des Magen-Darm-Traktes, der Speiseröhre und des Darms verursachen. Du solltest Aromaöle nur zum Inhalieren benutzen oder äußerlich anwenden, um Verbrennungen und Körperverletzungen zu vermeiden.

Die Einnahme von Duftölen kann Bauchschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen, Verstopfung oder eine Darmvergiftung auslösen und im schlimmsten Fall sogar zum Tod führen. Eine Vergiftung durch ätherische Öle (ab etwa 4 g) kann schnell eintreten und lebensbedrohlich sein.

Wenn du ein ätherisches Öl auf deine Haut auftragen möchtest, solltest du es immer zuerst verdünnen. Mit einem unverdünnten Öl riskierst du Hautreizungen oder Entzündungen. Das gilt besonders für Haut, die von Sonnenbrand oder andere Hauterkrankungen wie Ekzeme, Akne, Schuppenflechte, Rosazea und seborrhoische Dermatitis geschädigt ist.

Um auf der sicheren Seite zu sein, kannst du mit deinem Arzt bzw. deiner Ärztin sprechen, wenn du nicht genau weißt, wie du Aromaöle anwenden sollst. Dann kann er oder sie dir gute Tipps geben, welche Duftöle am besten geeignet sind und wie sie dir bei der Gewichtsabnahme helfen können. Manche Mediziner:innen empfehlen ätherische Öle auch zur Schmerzlinderung oder zur Entspannung bei Angststörungen.

FAQ

Hilft Ingweröl gegen Bauchfett?

Mit ätherischem Ingweröl kannst du Bauchfett nicht direkt loswerden, aber es kann dir im Laufe der Zeit helfen, Gewicht zu verlieren. Du kannst das Ingweröl in einen Diffuser geben und den süßen Duft genießen. Der scharfe Geruch der speziellen Verbindung 6-Gingerol kann auch tagsüber deine Konzentration verbessern.

Können ätherische Öle bei der Fettverbrennung helfen?

Mit ätherischen Ölen allein wirst du überflüssige Kilos oder hartnäckiges Übergewicht noch nicht los. Sie haben hauptsächlich eine psychologische Wirkung und können deine Stimmung beeinflussen. Ätherisches Zimtöl wirkt besonders gut bei Angstzuständen und Symptomen von Depressionen, die dich vom Sport abhalten.

Kann ich ätherische Öle einnehmen?

Nein, du solltest Duftöle nie einnehmen. Das ist sehr gefährlich und kann deinem Körper schaden. Am sichersten ist es, wenn du Duftöle – sei es Grapefruit- oder Pfefferminzöl – durch die Nase inhalierst. Du kannst sie auch äußerlich anwenden, wenn du sie richtig verdünnt hast.

Das sagen unsere Ernährungsberater:innen

Ätherische Öle können im wahrsten Sinne des Wortes eine ganz besondere Note und einen ganz speziellen Pfiff zum Abnehmen beitragen. Sie riechen absolut wundervoll und ihr besonderes Aroma kann dein ganzes Zuhause füllen. Das Einatmen von ätherischen Ölen ist angenehm und hat außerdem viele gesundheitliche Vorteile. Dazu gehört, dass sie dir helfen können, ein paar überschüssige Pfunde zu verlieren.

Ein paar Tropfen ätherisches Grapefruit- oder Zimtöl sind besonders gut geeignet für alle, die dazu neigen, übermäßig viel zu essen und dadurch zunehmen. Der starke und süße Geruch kann das Sättigungsgefühl unterstützen und deinem Gehirn signalisieren, dass der Körper nichts weiter braucht. Das kann deinen Heißhunger dämpfen und dir so helfen, zwischen deinen Mahlzeiten weniger Junk-Food oder verarbeitete Lebensmittel zu naschen.

Zitronenöl kann dir einen großartigen Energieschub vor deinen Workouts geben. Der Geruch von Zitrusfrüchten am Morgen kann auch alle deine Sinne wecken. Jede Art von Zitronenöl hat diese psychologische Wirkung auf dein Gehirn. Du kannst also verschiedene Zitrusöle ausprobieren, um zu sehen, wie sie wirken. Sei dir darüber im Klaren, dass ein intensives Training und ein guter Ernährungsplan notwendig sind, um Gewicht zu verlieren. Ingweröl, Pfefferminzöl und Zitronenöl – das hört sich vielleicht alles gut an. Aber mit ätherischen Ölen allein kann dein Körper noch kein Fett verbrennen. Dazu brauchst du eine nährstoffreiche Ernährung, die deinen Stoffwechsel und die Fettverbrennung ankurbelt.

Fazit: Abnehmen mit ätherischen Ölen 

Fakt ist, dass Aromaöle keinen direkten Einfluss auf dein Körperfett haben. Aber sie können dein Energieniveau verändern. Und wenn du dich energiegeladener fühlst, dann bist du wahrscheinlich auch motivierter, Sport zu machen. Bestimmte Duftöle können sich auch positiv auf dein Hungergefühl und Heißhungeranfälle auswirken. 

Grapefruit-, Pefferminz- und Zimtöl eignen besonders gut, um die Sinne zu beruhigen und Stress zu reduzieren, der oft durch körperliche Aktivität ausgelöst wird.

Sprich sicherheitshalber mit einem Arzt bzw. einer Ärztin, bevor du irgendwelche ätherischen Öle zum Abnehmen benutzt. Denk daran, Aromaöle nie einzunehmen, sondern sie stattdessen nur zu inhalieren, äußerlich anzuwenden und während einer Massage oder in einem warmen Bad zu genießen.

Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Edibel Quintero ist Ärztin, 2013 hat sie ihr Studium an der Universität von Zulia abgeschlossen. Seither ist sie in ihrem Beruf tätig. Sie ist spezialisiert auf Fettleibigkeit und Ernährung, allgemeine Rehabilitation, Sportmassagen und postoperative Rehabilitation. Edibels Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen Leben zu verhelfen, indem sie sie über Ernährung, Bewegung, mentales Wohlbefinden und weitere auf den Lebensstil bezogene Möglichkeiten aufklärt, um ihnen so den Weg zu einer höheren Lebensqualität aufzuzeigen.
The article was fact checked by Rosmy Barrios, MD
War dieser Artikel hilfreich?
check
Vielen Dank! Wir haben dein Feedback erhalten
HR_author_photo_Edibel
Geschrieben von Edibel Quintero, R.D.
Faktencheck durch Rosmy Barrios, MD
Letztes Update: May 17, 2023
7 min Lesezeit 1078 Ansichten 0 Kommentare
0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

checked
Vielen Dank für deinen Kommentar!
Wir werden es so bald wie möglich überprüfen.
HealthReporter
Your Name
Missing required field
Your Comment
Missing required field

company-logo